LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Herzlich Willkommen bei der Weiterbildungsdatenbank des Fonds Gesundes Österreich.

In der Gesundheitsförderung und Primärprävention mit umfassenden Gesundheitsbegriff kommt der Fort-und Weiterbildung eine besondere Bedeutung zu. Praxisbezogene Gesundheitsförderung erfordert ein hohes Maß an fachlicher, prozessspezifischer, strategischer und gruppendynamischer Qualifikationen, die in der Regel weit über die erlernten Fachqualifikationen hinausgehen.

Um es auch Ihnen möglichst einfach zu machen, Weiterbildung in jeder Form schnell und einfach zu buchen, haben wir die FGÖ-Weiterbildungsdatenbank entwickelt. Mit diesem online Tool ist es ab sofort noch einfacher und unbürokratischer ein Seminar zu buchen, sich zu einer Tagung anzumelden, einen Lehrgang zu besuchen oder sich auch nur eine Überblick über laufende Weiterbildungsangebote des FGÖ zu verschaffen. Zahlreiche Erläuterungen und Hilfestellungen unterstützen Sie dabei.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und viel Erfolg und freuen uns, Sie auf der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Aktuelle Veranstaltungen

Seminare:

seminar 15.12.2016: Kreative Methoden für die Arbeit mit Gruppen

  • ID: 16810105
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 15.12.2016 09:00 bis 16.12.2016 17:00
  • Referent/in: Andrea Magnus
  • Gebühr: € 75,00 (Stornogebühr: € 75,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Blick in die "Werkzeugkiste"

    Gesundheitsförderung lebt von der Arbeit mit Menschen. Das persönliche Gespräch ist ein besonders wichtiges Instrument. Aber all jene, die in und mit Gruppen arbeiten, brauchen die Ausstattung mit besonderen "Werkzeugen", um Workshops, Seminare, Diskussionsrunden, Fokusgruppen oder Arbeitsgruppe/Teams lebendig zu leiten. Die Kunst besteht darin, die Menschen ins Gespräch zu bringen, Diskussionen zu beleben oder auch einmal zu entschleunigen, die Kreativität zu wecken und zu leiten, Gemeinsamkeiten sichtbar zu machen oder gar Entscheidungen herbeizuführen,...

    Auch fällt inhaltliche Arbeit leichter, wenn im Team oder in der Gruppe ein entspanntes Arbeitsklima herrscht.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 30.01.2017: Ressource ICH – Stark im beruflichen Alltag

  • ID: 17700101
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Steiermark, 8044 Graz, Kirchbergstraße 18, Bildungshaus Mariatrost
  • Termin: 30.01.2017 09:00 bis 31.01.2017 17:00
  • Referent/in: Ulli Krenn
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die Ladestation für den Akku zu kennen, reicht nicht aus. Man muss sie auch regelmäßig nutzen.“ (Anne Katrin Matyssek)

    Das Seminar liefert den Teilnehmer/innen Impulse für einen bewussten Umgang mit den eigenen Ressourcen. Durch die regelmäßige Umsetzung dieser Anregungen im beruflichen Alltag kann ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der eigenen Gesundheit geleistet werden.

    Methoden:
    „Werkzeugkoffer“ voller Übungen zur Stärkung der Ressource ICH, aus dem Sie jene Werkzeuge auswählen können, die für Sie am besten passen, z.B. Entspannungs-, Atem-, Mobilisierungsübungen, aktivierende und „belebende“ Übungen sowie Übungen zum Grenzen setzen und zur Förderung der Konzentration und anderes mehr.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 01.02.2017: Gesellschaftliche Verantwortung und soziale Gesundheit

  • ID: 17400101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 01.02.2017 09:00 bis 02.02.2017 17:00
  • Referent/in: Renate Augusta
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Gesellschaftliche
    Verantwortung ist ein wesentlicher Inhalt bei der Gestaltung zukünftiger
    Strukturen im Bereich der sozialen Gesundheit. Sie umfasst einen kollektiven
    Veränderungsprozess, der den Blickwinkel in eine neue Ebene der menschlichen
    und organisationalen Entwicklung eröffnet.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.03.2017: Werkzeugkoffer Methode und Moderation

  • ID: 17600101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 09.03.2017 09:00 bis 10.03.2017 17:00
  • Referent/in: Anna Egger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Neue und wirksame Ideen
    und Prozesse entstehen häufig in der Zusammenarbeit von Menschen. Um das
    Knowhow einer Gruppe aber wirklich zu nutzen und zu ernten, ist ein geplantes
    methodisches Vorgehen unerlässlich. Allerdings stellt sich dabei die Frage nach
    der „richtigen“ Methode, denn der Methodenkoffer ist riesig.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.03.2017: E-Health Angebote in der Gesundheitsförderung - Was gibt es, worauf ist zu achten?

  • ID: 17400102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 09.03.2017 09:00 bis 10.03.2017 17:00
  • Referent/in: Robert Mischak
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Die Digitalisierung der Gesellschaft bietet neben
    Risiken viele neue Chancen und erreicht auch
    Bereiche der zwischenmenschlichen
    Zusammenarbeit, wie die Gesundheitsförderung. Ausgehend vom Fitness- und
    Wellness-Boom etablieren sich elektronische Hilfsmittel wie Fitness-Tracker,
    Gesundheits-Apps, Internet-Plattformen usw., welche als E-Health-Anwendungen
    zusammengefasst werden können. Die TeilnehmerInnen lernen den aktuellen Stand
    dieser Entwicklung kennen und erörtern gemeinsam und aus ihrer Sicht, inwieweit
    E-Health-Anwendungen wirklich einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten
    können.
    Es werden
    eingangs die Herausforderungen und Chancen der digitalisierten Gesellschaft
    allgemein diskutiert. Dies kann am Beispiel der österreichischen ELGA
    (aktueller Stand und Umsetzung) sowie anhand der Auseinandersetzung mit den
    Widerständen einzelner Berufsgruppen sowie den Erwartungen der BefürworterInnen
    konkretisiert werden.


  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 14.03.2017: Persönlich gestaltete Flipcharts & Bildprotokolle mittels Graphic Recording

  • ID: 17700102
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Steiermark, 8044 Graz, Kirchbergstraße 18, Bildungshaus Mariatrost
  • Termin: 14.03.2017 09:00 bis 15.03.2017 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer, Edith Steiner-Janesch
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    In einer Welt der Hochglanzbroschüren und zunehmender PowerPoint-Müdigkeit werden persönlich gestaltete Plakate zum Eye-Catcher. Sie fokussieren Aufmerksamkeit und regen verstärkt zum Mitdenken und Gestalten an.
    Im Seminar wird das ABC der visuellen Sprache geübt und anhand der Gestaltung von Flipchart-Plakaten zu eigenen Themen ausprobiert. Eine feine Mischung aus Kreativität (Farbe, Symbole, Graphik…) und sachbezogener Inhalte (wesentliche Info, Textgestaltung…) erleichtert die Aufnahme von Wissen und die Beteiligung von Menschen in Lernprozessen und Besprechungen. Die visuellen Techniken sind schnell einsetzbar in verschiedenen Gruppenkontexten. Durch graphische Moderation wird der Einsatz aufeinander abgestimmter Visualisierung - ob über Plakate, Moderationskarten, Kreativitätstechniken - miteinander trainiert.
    Weiters werden Grundelemente des Graphic Recordings miteinander ausprobiert, indem simultan zum gesprochenen Wort ein live gezeichnetes Bildprotokoll entsteht.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 14.03.2017: Positive Psychologie und Gesundheitsförderung

  • ID: 17100102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 14.03.2017 09:00 bis 15.03.2017 17:00
  • Referent/in: Helga Pesserer, Helga Pesserer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Die Positive Psychologie ist eine Forschungsrichtung innerhalb der Psychologie, die sich mit der Frage beschäftigt, was das Leben lebenswert macht. Hauptvertreter ist der Psychologe Martin Seligman. Zentral ist die Frage, was uns glücklich und damit das Leben lebenswert macht. Durch den Wegfall von Unglück stellt sich nicht automatisch Glück ein, d.h. Wohlbefinden muss aktiv angestrebt werden. Ziel der Positiven Psychologie ist die Erhaltung von Lebensfreude, Achtsamkeit, Kreativität, Neugierde und Selbstvertrauen.

    Die Grundlagen und Ziele der Positiven Psychologie entsprechen damit dem stärker orientierten Ansatz der Gesundheitsförderung:

    • Das Gute - und natürlich die guten Gefühle - im Leben des Menschen vermehren.
    • Die menschlichen Stärken und Ressourcen nutzbar machen.
    • Bessere Lebensbedingungen schaffen, die die Entstehung positiver Gefühle unterstützen.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 20.03.2017: Mehr Bewegung in den Alltag von älteren Menschen – ein Mobilitätsförderungsprogramm

  • ID: 17700103
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Steiermark, 8020 Graz, Idlhofgasse 74, Jugend- und Familiengästehaus Graz
  • Termin: 20.03.2017 09:00 bis 21.03.2017 17:00
  • Referent/in: Julia Unger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Wer kennt das nicht aus eigener Erfahrung oder Beobachtung? Scheinbar einfache Alltagstätigkeiten können für ältere Menschen eine Herausforderung darstellen: Sich ein Glas Wasser einschenken, eine auf den Boden gefallene Spielkarte aufheben oder sicher aufstehen und niedersetzen. Es ist daher wichtig, frühzeitig unterschiedliche Faktoren zu trainieren, die zum Erhalt der Selbstständigkeit nötig sind.
    Das von Expertinnen der Medizinischen Universität Wien (Univ. Prof. Dr. Tanja Stamm, PhD, MSc, MBA; Dr. Gudrun Diermayr, PhD, MA; Erika Mosor, MSc) entworfene Mobilitätsförderungsprogramm greift diese Aspekte auf und wurde auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt.

    Ziel:
    Die Teilnehmer/innen kennen Möglichkeiten, die Mobilität älterer Menschen im Alltag zu fördern und bauen diese in den Betreuungsalltag sowie in bestehende oder geplante Bewegungs- und Aktivierungsgruppen ein.

    Zielgruppe:
    Mitarbeiter/innen von Pflege- und Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen mit Grundkenntnissen über medizinische und therapeutische Zusammenhänge bei älteren Menschen - Stichwort: typische (chronische) Erkrankungen im Alter - sowie mehrjähriger Berufserfahrung in der Betreuung von älteren Menschen. Kenntnisse über Grundprinzipien der Moderation und Kommunikation in Gruppen sind empfehlenswert.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 22.03.2017: Gesundheit – keine Männersache?

  • ID: 17200102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Landsbergerstraße 11, Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum
  • Termin: 22.03.2017 09:00 bis 23.03.2017 17:00
  • Referent/in: Paul Scheibenpflug, Katja Scheibenpflug (noch nicht zugesagt)
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Gesundheit für Männer annehmbar zum Thema machen

    Ziele:

    Die Teilnehmer/innen lernen Erfolgsfaktoren und Wirkketten (und Stolpersteine) am Weg zu einer erfolgreichen Thematisierung von Gesundheit bei Männern kennen

    Die Teilnehmer/innen erarbeiten und lernen beispielhafte Strategien kennen, welche es möglich machen, Gesundheit so anzusprechen, dass Männer damit umgehen können.

    Die Teilnehmer/innen werden sensibilisiert, gesundheitsfördernde Angebote, Projekte und Strategien einzubeziehen.

    Zielgruppe

    Gesundheitsförder/innen und Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich sowie alle Personen, die das Gesundheitsengagement von Männern anheben wollen.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 30.03.2017: Sitzungen und Besprechungen professioneller leiten

  • ID: 17800101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 30.03.2017 09:00 bis 31.03.2017 17:00
  • Referent/in: Michael Schallaböck
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Grundlagen der Moderation

    Die Praxis der Gesundheitsförderung ist das gemeinsame Erarbeiten von Themen und Vorgehensweisen. Seien das Arbeitskreise in Gemeinden oder Bildungseinrichtungen, Steuerungsgruppen in Betrieben oder auch die Reflexionsrunden mit den Fördergebern zu den jeweiligen Projekten.

    60-70% an Zeit gehen laut wissenschaftlichen Untersuchungen in Sitzungen und Besprechungen aufgrund von Ineffizienz verloren. Was liegt also näher, als sich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen?

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 30.03.2017: Bürgermeisterseminar - Teil 1

  • ID: 17100101
  • Kategorie: Bürgermeisterseminar - Teil 1
  • Ort: Oberösterreich, 4190 Bad Leonfelden, Wallseerstraße 10, Falkensteiner Hotel Spa Bad Leonfelden
  • Termin: 30.03.2017 10:00 bis 01.04.2017 17:00
  • Referent/in: Petra Gajar
  • Gebühr: € 200,00 (Stornogebühr: € 200,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Seminar:
    • Grundlagen der Gesundheitsförderung
    • Gesundheitsförderung in der Gemeinde lebbar machen
    • Projektmanagement, Fördermanagement
    • Lebensqualität und Gemeindeentwicklung
    • Ressourcenfindung
    • Ernährung
    • Bewegung
    • Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit

    Zielgruppe:
    • Bürgermeister und Bürgermeisterinnen
    • Vizebürgermeister und Vizebürgermeisterinnen
    • Ortsvorsteher und Ortsvorsteherinnen
    • Amtsleiter und Amtsleiterinnen

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 03.04.2017: Konstruktives Konfliktmanagement (Teil 1)

  • ID: 17700104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Steiermark, 8044 Graz, Kirchbergstraße 18, Bildungshaus Mariatrost
  • Termin: 03.04.2017 09:00 bis 04.04.2017 17:00
  • Referent/in: Gerald Höller
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Der Bereich Gesundheitsförderung lebt vom Engagement zahlreicher Menschen. Dort, wo Menschen zusammenarbeiten, entstehen auch Konflikte. Nicht aber die Anzahl der Konflikte sagt etwas über die Qualität von Beziehungen aus, sondern ob und wie Konflikte gelöst werden.
    Vielfach haben Konflikte einen negativen Touch und Menschen agieren bei Spannungen häufig in zwei Extremen: Entweder sie sagen (lange) nichts oder sie explodieren. Beides ist nicht selten für alle Beteiligten schmerzhaft.

    • Welche Möglichkeiten der Konfliktprävention kennen und nützen wir?
    • Wie handeln wir bei unüberlegten, oft verletzenden Aussagen Anderer? Rechtfertigen wir uns oder stellen wir gezielte Fragen?
    • Wie sagen wir es unseren Vorgesetzten oder KollegInnen, wenn wir anderer Meinung sind?
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 04.04.2017: Gesundheit kennt jedes Alter

  • ID: 17100103
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 04.04.2017 09:00 bis 05.04.2017 17:00
  • Referent/in: Irene Kloimüller
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Generationen- und Lebensphasenorientierung in der Gesundheitsförderung

    In der Gesundheitsförderung hat das Thema der Generationen- und Lebensphasenorientierung in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Zunehmend wird deutlich, dass neben dem biologischen Lebensalter die Ressourcen und Belastungen der jeweiligen Lebensphasen einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit ausüben.

    In verschiedensten Settings der Gesundheitsförderung sollten der Blickwinkel des Alters, der Generation und der Lebensphase berücksichtigt werden, um eine aktive Einbindung der jeweiligen Zielgruppe zu unterstützen.

    Dieser Zugang entspricht auch wesentlichen Aspekten der Gesundheitsförderung: 

    • der Partizipation
    • des Empowerments
    • der Chancengerechtigkeit
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 06.04.2017: Gesundheit durch Projekte fördern

  • ID: 17800102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 06.04.2017 09:00 bis 07.04.2017 17:00
  • Referent/in: Christian Scharinger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Projektmanagement in der Gesundheitsförderung

    Seminarbeschreibung
    Gesundheitsförderung setzt, wie viele innovative Handlungsfelder, in der Umsetzungspraxis auf die Konzeption und Umsetzung von Projekten. Klassische Methoden und Tools des Projektmanagements, wie Auftragsklärung, Meilensteinplanung und Projektstrukturplanung stellen in diesem Zusammenhang wichtige Grundlagen dar.
    Allerdings reicht die Praxis der Gesundheitsförderung in einigen Bereichen wie z.B. der Zieldefinition oder der partizipativen Planung und Umsetzung deutlich über diese Zugänge hinweg.
    Umfassende konzeptionelle Zugänge sind daher für die Entwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderungsprojekten unabdingbar.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 11.04.2017: Kommunikation und konstruktives Konfliktmanagement für Einsteiger und Fortgeschrittene

  • ID: 17300103
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 11.04.2017 09:00 bis 12.04.2017 17:00
  • Referent/in: Gerald Höller
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Grundsätzlich
    schaffen wir über Sprache die Verbindung zu anderen Menschen. Wir unterscheiden
    dabei Worte die trennen von Worten die Verbindung schaffen.



    Häufig sind wir auch
    in der Gesundheitsförderung in der Situation, Konflikte zu lösen, oder bei
    KollegInnen unser Unbehagen anzusprechen. Hier passieren viele Verletzungen.



    Gleichzeitig
    wollen wir in schwierigen Situationen im Team, in der Begleitung von KlientInnen  professionell agieren. Dieses Seminar in
    Anlehnung an Rosenbergs „Gewaltfreie Kommunikation“ geht in Theorie und Praxis
    auf schwierige Situationen ein und bietet Werkzeuge zur Anwendung.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 19.04.2017: Stimm-, Sprach- & Präsentationstechniken

  • ID: 17700105
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Steiermark, 8044 Graz, Kirchbergstraße 18, Bildungshaus Mariatrost
  • Termin: 19.04.2017 09:00 bis 20.04.2017 17:00
  • Referent/in: Michael Weger - Falschlehner
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die im Seminar angewendeten Methoden und Techniken stammen aus der modernen Schauspielpädagogik. Sie sind für jeden leicht zugänglich, unterhaltsam und befreien von unnötigem Stress und Anspannungen. Konkrete Techniken unterstützen dabei, vor jedem Publikum zu bestehen – sei es im persönlichen Dialog oder beim Reden vor Gruppen.

    Ziel:

    Stärkung der Gesundheit durch mehr Sicherheit und entspannte Routine im persönlichen Auftreten.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 20.04.2017: Gesunde Führungsarbeit & nachhaltiger (Projekt-) Erfolg

  • ID: 17600102
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 20.04.2017 09:00 bis 21.04.2017 17:00
  • Referent/in: Stefan Behnke
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Führung zielt
    darauf ab, die Leistung anderer zu beeinflussen. Führungskräfte sollen Sinn und
    Orientierung stiften. Was aber, wenn Führung eher Widersprüche schafft,
    demotivierend wirkt und zu einem „Abstumpfen“ der Mitarbeiter führt? Ziel des
    Seminars ist es, die teilnehmenden Führungskräfte dabei zu unterstützen, in
    Kontakt mit sich zu kommen und die Stärken und Risiken Ihres Kommunikations-
    und Führungsverhaltens kennenzulernen. Sie lernen Gespräche aktiv zu steuern
    und dialogorientiert zu führen. V.a. unter Belastung und in schwierigen
    Situationen sind das unerlässliche Werkzeuge.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 24.04.2017: Lasst Bilder sprechen… !

  • ID: 17200101
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 24.04.2017 09:00 bis 25.04.2017 17:00
  • Referent/in: Daniel Gajdusek-Schuster
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Leicht verständliche Sprache
    mit Materialien und Objekten als Ausgangspunkt für Kommunikation in der
    Gesundheitsförderung

    In diesem Seminar lernen Sie bildhafte Methoden kennen, die TeilnehmerInnen und MultiplikatorInnen
    zur Beteiligung aktivieren und Kommunikation fördern. Wir nutzen
    Kreativtechniken die Sie dabei unterstützen Ihre Inhalte und Themen
    zielgruppengerecht darzustellen.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 25.04.2017: Persönlich gestaltete Flipcharts & Bildprotokolle mittels Sketchnoting

  • ID: 17300104
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 25.04.2017 09:00 bis 26.04.2017 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Auf den Punkt gebracht!
    Präsentieren mit eigenen Plakaten und Sketchnoting



    Fachwissen mit
    Leichtigkeit vermitteln ist unsere Devise. Nur wie? In einer Welt der
    Hochglanzbroschüren und zunehmenden Powerpoint-Müdigkeit werden persönlich
    gestaltete Plakate zum Eye-Catcher. Sie fokussieren Aufmerksamkeit und regen
    verstärkt zum Mitdenken und Gestalten an.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 26.04.2017: Social Media als Erfolgsfaktor in der Gesundheitsförderung

  • ID: 17900104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Burgenland, 7000 Eisenstadt, Robert Graf-Platz 1, WIFI Eisenstadt
  • Termin: 26.04.2017 09:00 bis 27.04.2017 17:00
  • Referent/in: Anja Haider-Wallner
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Lernen Sie in diesem Seminar alles wichtige zum Thema Social Media und Webmarketing kennen sowie anwenden!
    Finden Sie Ihre geeigneten Kommunikationsziele- und kanäle und lernen Sie viele hilfreiche Tools kennen.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 26.04.2017: Maßgeschneiderte Kommunikation als Erfolgsfaktor in der Gesundheitsförderung

  • ID: 17400103
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 26.04.2017 09:00 bis 27.04.2017 17:00
  • Referent/in: Helmut Buzzi
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    In der Gesundheitsförderung sind Menschen mit viel
    Gesundheits-Fachwissen und großem Engagement am Werk. Manchmal kommt bei der
    Planung und Durchführung von Aktivitäten und Maßnahmen die zielgerichtete
    Kommunikation zu kurz.



    Das heißt, dass sich Sprache und Medium an der jeweiligen Dialoggruppe
    orientieren und Rücksicht auf Bildung, Gesundheitskompetenz, soziale Faktoren
    und das Setting (Betrieb, Verein, Gemeinde, …) nehmen sollten.



    Dieses Seminar gibt eine Hilfestellung für alle im Bereich der
    Gesundheitsförderung Tätigen, um kommunikative Instrumente (Titel, Slogans,
    Logos, Newsletter, Zeitung, E-Mails, Intranet, Schwarzes Brett, Berichte,
    Protokolle, Fotos, Videos, Besprechungen, Großveranstaltungen, Internet und
    soziale Netzwerke) effizient nützen zu können. Darüber hinaus soll es Strategien
    und Möglichkeiten einer gesunden und wertschätzenden Kommunikation als
    Ressource im beruflichen Alltag aufzeigen!



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 26.04.2017: Die Sprache des Körpers - Präsenz durch geschulte Körperführung

  • ID: 17500102
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Kärnten, 9500 Villach, Kaiser Josef Platz 1, bfi Villach
  • Termin: 26.04.2017 09:00 bis 27.04.2017 17:00
  • Referent/in: Michael Weger - Falschlehner
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Erfahren Sie in diesem Seminar, wie Sie Ihre Körpersprache in Zukunft besser und effektiver nutzen können.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 27.04.2017: Elterliche Feinfühligkeit und sichere Bindung beim Kind

  • ID: 17600103
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 27.04.2017 09:00 bis 28.04.2017 17:00
  • Referent/in: Anne Katrin Künster
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Im Rahmen des
    Seminars werden die entwicklungspsychologischen Grundlagen für die gelingende
    aber auch misslinge kindliche Entwicklung dargestellt. In diesem Zusammenhang
    wird insbesondere auf die elterlichen Erziehungs- und Beziehungskompetenzen
    eingegangen. Darauf aufbauend wird eine Methode zur Einschätzung elterlicher
    Feinfühligkeit (Skala elterlicher Feinfühligkeit) vorgestellt und anhand von
    Videobeispielen eingeübt. Daran anschließend werden Methoden zur Förderung
    elterlicher Feinfühligkeit vorgestellt (u.a. die Entwicklungspsychologische
    Beratung). Abschließend haben die Teilnehmenden die Möglichkeit in
    Rollenspielen gelernte Methoden zu üben.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 04.05.2017: Die Potenziale von Freiwilligen optimal nutzen

  • ID: 17800105
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 04.05.2017 09:00 bis 05.05.2017 17:00
  • Referent/in: Martin Oberbauer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Freiwillige können eine wertvolle Ressource für Initiativen und Projekte sein, wenn die passenden Menschen dafür angesprochen und ausgewählt werden, wenn sie ihren Motiven und Kompetenzen entsprechend eingesetzt und vom Einstieg bis zum Ausstieg professionell begleitet werden. Der Umgang mit Freiwilligen ist anders zu gestalten als jener mit bezahlten MitarbeiterInnen. Und der Prozess der Freiwilligenbegleitung setzt ein Mindestmaß an internen Rahmenbedingungen voraus.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.05.2017: FlüGGe - Flüchtlinge in Gesellschaften und Gemeinden - die neuen Herausforderungen im Gemeindealltag

  • ID: 17300105
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 09.05.2017 09:00 bis 10.05.2017 17:00
  • Referent/in: Susanne Khalil
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Die aktuellen Bedürfnisse der TeilnehmerInnen
    stehen im Vordergrund!



    Gesellschaften und Gemeinden werden
    immer bunter. Die Frage ist nicht, ob die oder der Einzelne das möchte, sondern
    wie wir damit umgehen wollen. Vor allem die Gemeinden sind betroffen, denn sie
    sind die Heimat der Bürgerinnen und Bürger, die sich einerseits sozial
    engagieren und andererseits dem Unbekannten mit zunehmender Sorge begegnen. In
    diesem Spannungsfeld ist es wichtig, alle Stimmen zu hören und ernst zu nehmen.



    Die Herausforderung in der
    kultursensitiven Gesundheitsförderung liegt sowohl im Gelingen von Beteiligung
    aller Dialoggruppen, um gemeinsam neue Handlungsspielräume zu schaffen, als
    auch in der guten Balance aus Eigeninitiative und geeigneten strukturierten
    Rahmenbedingungen. Wenn das gelingt, können Ängste abgebaut und das
    Gemeinschaftsgefühl in der Gemeinde gestärkt werden.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.05.2017: Gewaltfreie Kommunikation I als Beitrag zur Gesundheitsförderung

  • ID: 17900102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Burgenland, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Elisabeth-Allee 2, Thermen- und Vitalhotel
  • Termin: 09.05.2017 09:00 bis 10.05.2017 17:00
  • Referent/in: Christine Gollatz
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg ist eine prozessorientierte Kommunikationsform, die in 4 Schritten darauf abzielt, Beziehungen herzustellen, in denen die Bedürfnisse aller Beteiligten gehört und respektiert werden. Gehört zu werden erfüllt ein tiefes menschliches Bedürfnis und fördert die Bereitschaft, auch die Anderen zu hören, und gemeinsam Lösungen zu suchen, die allen Beteiligten und dem Ganzen dienlich sind.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 11.05.2017: Ergonomie für (alle) GesundheitsförderInnen

  • ID: 17400104
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 11.05.2017 09:00 bis 12.05.2017 17:00
  • Referent/in: Paul Scheibenpflug
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:


    Durch den Einbezug ergonomischer Erkenntnisse können
    gesundheitliche Problemfelder und Wirkzusammenhänge  (nicht nur im betrieblichen Umfeld)
    ausgemacht, erschlossen und effektiv bearbeitet werden. Fundierte
    Orientierungs- und Argumentationshilfen aus der Ergonomie erleichtern die
    Arbeit mit Betroffenen als auch EntscheidungsträgerInnen. Instrumente der
    Gesundheitsförderung und der Ergonomie lassen sich erfolgreich kombinieren.



    Dieses Seminar blickt erstmals weit über den
    betrieblichen Tellerrand und bietet eine Fülle an Beispielen und Impulsen für
    verschiedene Settings, von Kindergarten über Schule bis SeniorInnenwohnheim,
    von Wohnung und Garten bis Gemeinde. 



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 15.05.2017: Qualitätssicherung durch Selbstevaluation - Was macht ein Projekt gut?

  • ID: 17700106
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Steiermark, 8020 Graz, Idlhofgasse 74, Jugend- und Familiengästehaus Graz
  • Termin: 15.05.2017 09:00 bis 16.05.2017 17:00
  • Referent/in: Ludwig Grillich
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die Anforderungen an Sozial- und Gesundheitsprojekte steigen. Neue Projekte sollen nicht nur innovativ sein, sondern auch Qualität haben. Was aber ist Qualität und wie kann ich sie fördern und wie hängt das mit Evaluation zusammen?

    Eigentlich ist es das Normalste von der Welt: Wer einen Plan fasst und ihn durchführt, der will auch wissen, welchen Erfolg er damit hatte und was sich aus Fehlern lernen lässt. Dieser Gedanke liegt dem Instrument der Evaluation zugrunde. Evaluation dient damit der Qualitätssicherung. Im Rahmen einer Selbstevaluation schauen sich Projektverantwortliche, -mitarbeiterInnen und Betroffene gewissermaßen selbst über die Schulter und beurteilen die Qualität der eigenen Arbeit.

    Die dabei gemachten Lernerfahrungen dienen aber auch der Entwicklung neuer Projekte, da gezielter auf jene Faktoren geachtet wird, die ein gutes Gesundheitsförderungsprojekt ausmachen. Für Projektförderstellen auf Landes- und Bundesebene stellen die Qualitätskriterien von Gesundheitsförderungsprojekten wie etwa Ressourcenorientierung, Chancengerechtigkeit oder die Nachhaltigkeit von Veränderungen eine ganz wesentliche Entscheidungsbasis dar.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 15.05.2017: Achtsame Selbstfürsorge

  • ID: 17200104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 2651 Reichenau, Hinterleiten 12, Flackl Wirt
  • Termin: 15.05.2017 09:00 bis 16.05.2017 17:00
  • Referent/in: Birgit Kriener
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst als Grundlage für die Arbeit mit anderen Menschen  

    Nur wer gut für sich selbst sorgt, kann auch langfristig gut für Andere da sein. In diesem praxisorientierten Seminar werden wir mithilfe unterschiedlicher Zugänge die dafür hilfreichen Fähigkeiten der Achtsamkeit und des Selbstmitgefühls kennen lernen und üben.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 18.05.2017: Leicht verständliche Texte selber verfassen!

  • ID: 17600104
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 18.05.2017 09:00 bis 19.05.2017 17:00
  • Referent/in: Martina Nußbaumer, Renate Fischer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Erlernen Sie die Grundlagen leicht verständlicher Sprache
    und barrierefreier Kommunikation nach dem capito-Standard Leicht Lesen (LL). Viele
    Menschen sind auf leicht verständliche Informationen angewiesen. Im Seminar
    wird aufgezeigt, welche Zielgruppen leicht verständliche Sprache brauchen. Wir
    sensibilisieren Sie und möchten Ihnen vermitteln, wie es sich anfühlt, wenn man
    etwas nicht versteht, das man dringend braucht. Wir zeigen Ihnen, wie leicht
    verständliche Sprache entstanden ist und welche Organisationen im
    deutschsprachigen Raum wichtig sind. Sie bekommen von uns die wichtigsten
    Kriterien für die Gestaltung und für das Schreiben von leicht verständlichen
    Texten.



    Das selbstständige Übersetzen von schwierigen in leicht
    verständliche Texte in Einzel- und Gruppenarbeit sowie die Methodik für die
    Überprüfung der gestalteten Texte stehen im Mittelpunkt dieser Schulung.
    Aha-Erlebnisse bleiben bei diesen Übungsteilen selten aus!

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 18.05.2017: Veränderungen bewältigen und gestalten

  • ID: 17800103
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 18.05.2017 09:00 bis 19.05.2017 17:00
  • Referent/in: Josef Wimmer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    In, mit und durch Changemanagement
    Nichts ist so beständig wie der Wandel. (Heraklith)

    Wir sind im Privaten wie im Beruflichen ständig mit Veränderungen konfrontiert. Wie alle anderen gesellschaftlichen Bereiche ist auch das Gesundheitswesen in ständiger Veränderung und Entwicklung. Die Gesundheitsförderung zielt auf die umgebenden Verhältnisse, ob in Regionen, Bildungseinrichtungen oder Betrieben; diese sollen unter Einbindung der Beteiligten im Sinne der Gesundheit verändert werden.

    Ob es um kleinere organisatorische Umstellungen oder um große strukturelle Änderungen geht, die Kenntnis einiger Grundregeln des Veränderungsmanagements hilft, Veränderungen besser zu bewältigen, zu gestalten und Fehler zu vermeiden.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 23.05.2017: Creationslaboratorium: Gruppen kreativ moderieren mit Visual Tools!

  • ID: 17100104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 23.05.2017 09:00 bis 24.05.2017 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Moderationstechniken tragen effektiv zur Strukturierung von Gruppengesprächen bei und damit zur Optimierung der Zusammenarbeit in Teams. Durch den Wechsel von verschiedenen Gruppenarbeitsformen werden die beteiligten Personen aktiv in die Erarbeitung von Wissensgebieten einbezogen. Geschickt gestellte Fragen erleichtern den Zugang zu neuen Themenbereichen und unterstützen den gemeinsamen Dialog und die Reflexion der Informationen. Professionelle, kreative Visualisierungen auf Flipchart, Pinnwänden und anderen Medien unterstützen einen gelungenen gemeinsamen Wissensaustausch und gehirngerechte Lernprozesse.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 08.06.2017: Gesundheitsinformation, die ankommt und wirkt

  • ID: 17100105
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 08.06.2017 09:00 bis 09.06.2017 17:00
  • Referent/in: Felice Gallé, Ulla Sladek
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Um wirklich passende Entscheidungen für ihre Gesundheit zu treffen, brauchen Frauen und Männer, Mädchen und Burschen verständliche, verlässliche Gesundheitsinformationen. Fachpersonen, die diese Inhalte vermitteln sollen, haben daher hohe Verantwortung. Zusätzlich gilt es, die vorhandenen Ressourcen möglichst wirkungsvoll einzusetzen. Egal ob es darum geht, eine Broschüre zu schreiben, eine Website zu erstellen oder ein Beratungsgespräch zu führen - gute Gesundheitsinformationen sind unabhängig, evidenzbasiert, geschlechtergerecht, verständlich und für die Zielgruppe hilfreich und in ihrem Alltag nützlich.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 13.06.2017: Mit Think-Tanks die Zukunft gestalten - Persönliche Wandlungsschritte in die Zukunft

  • ID: 17500104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Kärnten, 9300 St. Veit/Glan, Friesacher Straße 3a, bfi-St. Veit
  • Termin: 13.06.2017 09:00 bis 14.06.2017 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die sieben Wandlungsschritte, angelehnt an die Think-Tank-Formate des Zukunftsinstituts von Matthias Horx, sind eine kreative Methode, in der zukünftige Realität durch körperliche Übungen und geistige Vorstellungskraft erfahren wird.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 13.06.2017: Gesundheitsförderung und Prävention im Kontext von Evidenz, Nutzen und Qualität

  • ID: 17100106
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 13.06.2017 09:00 bis 14.06.2017 17:00
  • Referent/in: Martin Sprenger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Im Sommer 2016 erschien erstmal ein detaillierter Bericht der Gesundheit Österreich GmbH der die "Öffentlichen Gesundheitsausgaben für Gesundheitsförderung und Prävention in Österreich" für das Jahr 2012 auflistet. Insgesamt wurden 2,02 Mrd. Euro für Gesundheitsförderung und Prävention ausgegeben. Das entspricht Ausgaben von 239,65 Euro pro Kopf der Bevölkerung. Abzüglich der Ausgaben für Tertiärprävention ergeben sich Gesamtausgaben der öffentlichen Träger in der Höhe von 749 Mio. Euro bzw. Pro-Kopf-Ausgaben von 88,95 Euro.

    Im März 2014 wurde von der Bundes-Zielsteuerungskommission eine Gesundheitsförderungsstrategie beschlossen. Diese bildet einen für die nächsten 10 Jahre gültigen Rahmen für breit abgestimmtes, ziel- und wirkungsorientiertes und qualitätsgesichertes Handeln im Bereich Gesundheitsförderung in Österreich.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 20.06.2017: Veranstaltungen professionell organisieren

  • ID: 17300106
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 20.06.2017 09:00 bis 21.06.2017 17:00
  • Referent/in: Alexandra Aglas
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    In den letzten Jahren sind die
    Ansprüche an Veranstaltungen gestiegen. Ob Jubiläums- oder Benefizveranstaltung,
    „Tag der offenen Tür“ oder Fachtagung – die Planung, Organisation und Durchführung
    nehmen enormen Einfluss auf die Qualität und Zielerreichung eines Events. Es
    müssen viele Detailfragen geklärt, Budgets eingehalten, Agenturen gebucht,
    Referenten eingeteilt und das Catering organisiert werden.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 21.06.2017: Arbeiten in Gruppen und Teams ohne Widerstand – eine Utopie?

  • ID: 17200105
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 21.06.2017 09:00 bis 22.06.2017 17:00
  • Referent/in: Markus Feigl, Maria Lönnberg-Stanger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, Teamleiter/innen, Moderator/innen, Projektleiter/innen, Trainer/innen und sonstige interessierte Personen, die mit einer Leitungsfunktion von Gruppen und Teams betraut sind. 

    Ziele:

    ·         Die Teilnehmer/innen erkennen rechtzeitig Widerstände in der Gruppe oder im Team, können diese offen und konstruktiv ansprechen und erweitern somit die eigenen Handlungsmöglichkeiten als Leitungsperson 

    ·         Die Teilnehmer/innen lernen ein Stück weit die Grenzen der eigenen Verantwortung als Führungsperson kennen

    ·         Die Teilnehmer/innen erlernen Methoden, die Widerstände sichtbar machen und Rückkoppelung auf sachlicher, prozesshafter und sozialer Ebene ermöglichen

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 22.06.2017: Familien in belastenden Situationen unterstützen

  • ID: 17800104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 22.06.2017 09:00 bis 23.06.2017 17:00
  • Referent/in: Monika Aistleitner
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Frühe Hilfen im Alltag der unterschiedlichen Professionen integrieren

    Unter "Frühe Hilfen" wird ein Gesamtkonzept von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung bzw. gezielten Frühintervention in der frühen Kindheit (Schwangerschaft bis Schuleintritt) verstanden, das die spezifischen Lebenslagen und Ressourcen von Familien berücksichtigt und mit vielfältigen Ansätzen, Angeboten, Strukturen und Akteuren vernetzt ist (www.fruehehilfen.at).

    Das Konzept der Frühen Hilfen wird in Österreich seit einiger Zeit in allen Bundesländern umgesetzt, ein großer Schritt vorwärts für die Familien aber auch für die die Familien unterstützenden Professionen. Was meint "Frühe Hilfen" aber genau? Was heißt das für Personen, die schon seit Jahren mit oder für junge Eltern arbeiten und diese unterstützen? Was ist neu?

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 29.08.2017: Unser erfolgreiches Schulbuffet

  • ID: 17910102
  • Kategorie: BNW 1-tägig
  • Ort: Burgenland, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Elisabeth-Allee 2, Thermen- und Vitalhotel
  • Termin: 29.08.2017 09:00 bis 29.08.2017 17:00
  • Referent/in: Susanne Gruber
  • Gebühr: € 50,00 (Stornogebühr: € 50,00)
  • Kurzbeschreibung:
    SchulbuffetbetreiberInnen stehen vor der Herausforderung ein wirtschaftliches Unternehmen zu führen und gleichzeitig Verantwortung dafür zu tragen, dass Schülerinnen und Schülern (sowie LehererInnen) täglich eine ausgewogene Verpflegung zur Verfügung steht. Das Angebot des Schulbuffets nimmt eine bedeutende Rolle ein.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 30.08.2017: Unser erfolgreiches Schulbuffet

  • ID: 17910103
  • Kategorie: BNW 1-tägig
  • Ort: Burgenland, 7000 Eisenstadt, Esterhazystraße 15, Ländliches Fortbildungsinstitut Burgenland
  • Termin: 30.08.2017 09:00 bis 30.08.2017 17:00
  • Referent/in: Susanne Gruber
  • Gebühr: € 50,00 (Stornogebühr: € 50,00)
  • Kurzbeschreibung:
    SchulbuffetbetreiberInnen stehen vor der Herausforderung ein wirtschaftliches Unternehmen zu führen und gleichzeitig Verantwortung dafür zu tragen, dass Schülerinnen und Schülern (sowie LehererInnen) täglich eine ausgewogene Verpflegung zur Verfügung steht. Das Angebot des Schulbuffets nimmt eine bedeutende Rolle ein.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 07.09.2017: "FlüGGe – Flüchtlinge in Gesellschaften und Gemeinden“ - Die neuen Herausforderungen im Gemeindealltag

  • ID: 17610101
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 07.09.2017 09:00 bis 08.09.2017 17:00
  • Referent/in: Susanne Khalil
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Gesellschaften und
    Gemeinden werden immer bunter. Die Frage ist nicht, ob die oder der Einzelne
    das möchte, sondern wie wir damit umgehen wollen. Vor allem Gemeinden sind
    betroffen, denn sie sind die Heimat der Bürgerinnen und Bürger, die sich
    einerseits sozial engagieren und andererseits dem Unbekannten mit zunehmender
    Sorge begegnen. In diesem Spannungsfeld ist es wichtig, alle Stimmen zu hören
    und ernst zu nehmen. Die Herausforderung in der kultursensitiven
    Gesundheitsförderung liegt sowohl im Gelingen von Beteiligung aller
    Dialoggruppen, um gemeinsam neue Handlungsspielräume zu schaffen, als auch in
    der guten Balance aus Eigeninitiative und geeigneten strukturierten
    Rahmenbedingungen. Wenn das gelingt, können Ängste abgebaut und das
    Gemeinschaftsgefühl in der Gemeinde gestärkt werden. Die aktuellen Bedürfnisse
    der Teilnehmenden stehen im Mittelpunkt des Seminars.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 07.09.2017: Workshops erfolgreich gestalten

  • ID: 17810101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 07.09.2017 09:00 bis 08.09.2017 17:00
  • Referent/in: Andrea Magnus
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Besser ankommen!

    Workshops dienen der Entwicklung neuer Ideen und der Umsetzung geplanter Vorhaben, das um und auf in der Gesundheitsförderung. Sie leben von der Beteiligung der Teilnehmenden. Die Kunst Menschen einzubinden, ihr Potenzial für ein gemeinsames Ziel zu nutzen, Identifikation mit den Ergebnissen herzustellen, ist erlernbar. In diesem Seminar erlernen Sie für die Umsetzung von Workshops die klassischen Arbeitsweisen der Moderationsmethode, die Klarheit der Gestaltung von Abläufen, die Handhabung ansprechender Visualisierungshilfen und Möglichkeiten der Schaffung eines konstruktiven Arbeitsklimas.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 12.09.2017: Gewaltfreie Kommunikation II als Beitrag zur Gesundheitsförderung

  • ID: 17910107
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Burgenland, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Elisabeth-Allee 2, Thermen- und Vitalhotel
  • Termin: 12.09.2017 09:00 bis 13.09.2017 17:00
  • Referent/in: Christine Gollatz
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg ist eine prozessorientierte Kommunikationsform, die in 4 Schritten darauf abzielt, Beziehungen herzustellen, in denen die Bedürfnisse aller Beteiligten gehört und respektiert werden.
    Voraussetzung ist die vorherige Teilnahme an einem 2-tägigen Einführungsseminar zur Gewaltfreien Kommunikation.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 13.09.2017: Energiefass, Millionenshow oder Zuckerquiz?

  • ID: 17210101
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 13.09.2017 09:00 bis 14.09.2017 17:00
  • Referent/in: Birgit Pichler, Karin Korn
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
     Ein Koffer voller praxistauglicher Methoden um die Gesundheit vielfältiger Zielgruppen aktiv zu fördern

    Dieses Seminar bietet einen Fundus an erprobten Übungen, die von TrainerInnen, BeraterInnen und allen, die in Gesundheitsförderungsprojekten arbeiten, einfach in ihre Workshops und Trainings eingebaut werden können. Dieses praxisorientierte Seminar erweitert das Methodenrepertoire der TeilnehmerInnen und befähigt sie, das Erlernte rasch in ihre Arbeit einzubauen.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 14.09.2017: Wunderwuzzi Multiplikator/in in der Gesundheitsförderung?

  • ID: 17610102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 14.09.2017 09:00 bis 15.09.2017 17:00
  • Referent/in: Kathrin Hofer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    „Multiplikator/innen“
    sind in der Gesundheitsförderung nicht mehr wegzudenken. An sie werden
    umfangreiche Erwartungen gerichtet wie z.B. den Zugang zur Zielgruppe zu
    erleichtern, Gesundheitswissen zu vermitteln oder als Vorbilder zu wirken.



    In
    diesem zweitägigen Seminar werden Möglichkeiten und Grenzen der Aufgaben von
    Multiplikator/innen in verschiedenen Settings beleuchtet und anhand von
    konkreten Praxisbeispielen kritisch reflektiert.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 19.09.2017: Ressource Ich - Stark im beruflichen Alltag

  • ID: 17110101
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 19.09.2017 09:00 bis 20.09.2017 17:00
  • Referent/in: Ulli Krenn
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Die Ladestation für den Akku zu kennen, reicht nicht aus. Man muss sie auch regelmäßig nutzen." (Anne Katrin Matyssek)

    Das Seminar liefert den Teilnehmer/innen Impulse für einen bewussten Umgang mit den eigenen Ressourcen. Durch die regelmäßige Umsetzung dieser Anregungen im beruflichen Alltag kann ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der eigenen Gesundheit geleistet werden.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 20.09.2017: "FlüGGe – Flüchtlinge in Gesellschaften und Gemeinden“ - Die neuen Herausforderungen im Gemeindealltag

  • ID: 17910104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Burgenland, 7431 Bad Tatzmannsdorf, Elisabeth-Allee 2, Thermen- und Vitalhotel
  • Termin: 20.09.2017 09:00 bis 21.09.2017 17:00
  • Referent/in: Susanne Khalil
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Gesellschaften und Gemeinden werden immer bunter. Die Frage ist nicht, ob die oder der Einzelne das möchte, sondern wie wir damit umgehen wollen. Vor allem die Gemeinden sind betroffen, denn sie sind die Heimat der Bürgerinnen und Bürger, die sich einerseits sozial engagieren und andererseits dem Unbekannten mit zunehmender Sorge begegnen. In diesem Spannungsfeld ist es wichtig, alle Stimmen zu hören und ernst zu nehmen.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 21.09.2017: Gesundheitsziele erreichen mit dem Zürcher Ressourcen Modell®

  • ID: 17810103
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Salzburg, 5020 Salzburg, Elisabethstraße 2 / 1. Stock, AVOS Seminarzentrum "Training"
  • Termin: 21.09.2017 09:00 bis 22.09.2017 17:00
  • Referent/in: Paul Mörwald
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Das Phänomen ist wohlbekannt: Menschen, mit gesundheitlichen Problemen wissen dank professioneller Beratung sehr gut, was sie zu einem gesundheitsorientierten Lebensstil beitragen können. Jedoch, ob Menschen mit chronischen Krankheiten, wie Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas oder Rückenprobleme, Überlastete in Familie oder Arbeit oder auch zunehmend isolierte ältere Menschen: Betroffene schaffen es nicht oder nicht ausreichend, sich so zu verhalten, wie es für ihre Gesundheit, ihr Wohlergehen vernünftig wäre.
    Aus der Motivationspsychologie ist bekannt, dass Wissen allein keine innere Motivation für eine Lebensstiländerung generieren kann. Für das Verändern von Gewohnheiten ist eine starke, innere Kraft von zentraler Bedeutung, die nicht aus dem Denken kommt. Hier knüpft das wissenschaftlich fundierte Zürcher Ressourcen Model ZRM® mit seinem völlig neuartigen Ansatz zur Motivationsbildung an.
    Die Seminarteilnehmenden erleben an sich selbst, wie Motivation durch das Synchronisieren bewusster und unbewusster Steuerungssysteme im Gehirn entsteht. Mit dem Ausbilden eines Mottozieles entwickeln sie eine kraftvolle innere Haltung, aus der heraus es gelingt, im Hinblick auf ein Gesundheitsziel handlungsfähig zu bleiben, auch in schwierigen Situationen. Der individuelle Einsatz von Erinnerungshilfen und wirkungsvolle "Wenn-Dann-Pläne" vervollständigen das Repertoire dieses Angebotes für in der Gesundheitsberatung tätige.
    Das psychoedukative Selbstregulationstraining ZRM® beruht auf aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen, Handeln, und Erleben. Es bezieht systematisch kognitive, emotive und physiologische Elemente in den ressourcenorientierten Entwicklungsprozess mit ein.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 25.09.2017: Die Bedeutung von Gesundheit in verschiedenen Kulturen

  • ID: 17210102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 25.09.2017 09:00 bis 26.09.2017 17:00
  • Referent/in: Jaqueline Eddaoudi
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Inhalte

    * Wie kann ich Menschen verschiedener Kulturen für eine gesunde Lebensweise begeistern?

    * Wie erreiche ich im Speziellen Eltern und wie kann ich mit ihnen so über Gesundheit reden, dass sie auch wirklich zuhören? Was überzeugt sie? Wie kann ich sie zum Mitmachen bewegen?

    * Wie vermeide ich Missverständnisse?

    * Welche Hintergrundinformationen, Tipps und Tricks unterstützen mich in meiner Arbeit?

    Zielgruppe:

    Alle, die in ihrer Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Kulturen zu tun haben und an einer Win-Win-Beziehung zwischen orientalischer und westlicher Welt interessiert sind.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 03.10.2017: Erfolgreich verhandeln - Zusagen erreichen

  • ID: 17310101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 03.10.2017 09:00 bis 04.10.2017 17:00
  • Referent/in: Margot Obtresal
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Kooperation und
    Vernetzung als Schlüsselfaktoren für Gesundheitsprojekte



     



    Viele
    Projekte im Gesundheitsbereich sind von der Kooperation öffentlicher,
    halböffentlicher, politischer und privater Institutionen abhängig. Jede
    Institution verfolgt ihre eigenen Ziele und hat ein spezifisches Wirkungsfeld.
    Auch wenn die Projektidee idealistisch einwandfrei ist, gilt es die
    Kooperationspartner dafür zu interessieren, dass es auch für sie sinnvoll ist,
    sich zu engagieren. Verhandlungsziel: Konstruktive und inspirierende
    Partnerschaft.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 05.10.2017: Resilienz – In herausfordernden Situationen das Steuer nicht aus der Hand geben.

  • ID: 17610104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 05.10.2017 09:00 bis 06.10.2017 17:00
  • Referent/in: Klaus Linde-Leimer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Resilienz bedeutet nicht, unangenehme Dinge
    beiseitezuschieben. Es geht darum, in konkrete Situationen hineinzugehen und
    sie bewusst zu gestalten. Resilienz, ein anderes Wort dafür wäre
    Krisenkompetenz, bezeichnet jene Widerstandskraft, die sich auch unter
    widrigsten Umständen und belastenden Lebensbedingungen entfalten kann.
    Resiliente Menschen zeigen uns vor, wie sie auch unter hohem Stress und in
    herausfordernden Lebenssituationen ihr Leben gelingend meistern können, wie
    sich auch dann noch Lebenskunst und Gelassenheit etablieren können. Sie sind
    nachweislich erfolgreicher in ihrer Ausbildung und im Job und führen ein
    glücklicheres Leben. In unserem internationalen Resilienz-Projekt haben wir
    verschiedene Resilienz-Trainingsmethoden und -materialien gesammelt und
    entwickelt, die wir in diesem Seminar gerne an interessierte Personen
    weitergeben möchten.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.10.2017: Von der Gruppe zum Team

  • ID: 17710101
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Steiermark, 8044 Graz, Kirchbergstraße 18, Bildungshaus Mariatrost
  • Termin: 09.10.2017 09:00 bis 10.10.2017 17:00
  • Referent/in: Ulrich Puntigam
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    Was unterscheidet eine Gruppe von Mitarbeiter/innen von einem leistungsstarken Team?

    Zusammenhalt, transparente Strukturen und klare Kommunikation machen Teams erfolgreich. Erfahren Sie in diesem Seminar, welche Gestaltungsmechanismen auf der Beziehungs- und welche auf der Sachebene zur Verfügung stehen, um Ihrem Team eine lösungsorientierte Zusammenarbeit zu ermöglichen.
    In interaktiven Übungen, die Sie auch mit Ihrem Team umsetzten können, werden Gruppendynamiken erlebbar gemacht. Ergänzende Fachinputs geben Ihnen ein umfassendes Methodenset zur Teamentwicklung in Ihrer Organisation.

    Zielgruppe:
    Alle, die aktuell oder zukünftig mit Teams arbeiten: Führungskräfte, Teamleiter/innen, Projektleiter/innen
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 09.10.2017: Grundlagen der Gesundheitsförderung - von der Idee zum Praxisprojekt

  • ID: 17110102
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 09.10.2017 09:00 bis 10.10.2017 17:00
  • Referent/in: Christian Scharinger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Die Idee ist da, in dir eingeschlossen. Du musst nur den überzähligen Stein entfernen (Michelangelo)

    Die Förderung der Gesundheit von Menschen hat eine starke visionäre Kraft. Wie viele innovative Handlungsfelder setzt die settingorientierte Gesundheitsförderung in der Umsetzungspraxis auf die Konzeption und Umsetzung von Projekten.

    Dabei wird bei der Planung von Gesundheitsförderungsprojekten häufig übersehen, dass es einen Unterschied zwischen Vision, Vorhaben und Zielen gibt. Projekte brauchen in erster Linie klare Zieldefinitionen: was genau, soll wem, wodurch, bis wann und mit welchen Mitteln erreicht werden; egal wie smart man diese Zieldefinition angeht, als eine Erfahrung bleibt, dass viel von der Vision verschwindet und manch Enthusiasmus gebremst wird.

    Zweitens wird das vorhandene theoretische und praktische Wissen noch immer zu wenig genutzt. Eine solide Wissensbasis würde aber nicht nur die Projektplanung unterstützen, sondern auch dazu beitragen, das Rad nicht ständig neu erfinden zu wollen.

    Ein dritter zentraler Erfolgsfaktor liegt in der Wahl der Zielgruppe.

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 10.10.2017: Gesundheitsförderungsprojekte kreativ und gemeinsam geplant ist halb gewonnen – Ein Projektkonzept entsteht!

  • ID: 17210103
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 10.10.2017 09:00 bis 11.10.2017 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Im Seminar werden wesentliche Projektmanagementtools erarbeitet, wobei der Schwerpunkt auf der visuellen Gestaltung dieser Methoden liegt, um gemeinsam im Team diese Projektaufgaben in kreativer und lustvoller Form zu bewältigen.

    Ziele:

    • Projektideen konkretisieren und visualisieren (mit Mind Mapping, Projekt-moderationsmethoden)
    • Den Nutzen von Projektmanagementmethoden in der Planung von Projekten erfahren, wie Projektumfeldanalyse, Teamorganisation, Aufgaben- und Zeitplanung,...
    • Gesundheitsfördernde Qualitätskriterien in der Projektplanung beachten
    • Effektives und lustvolles Entwickeln von Projektideen, bis hin zum Projektkonzept
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 10.10.2017: Stark! Aber wie? Geschlechtssensible Gewaltprävention im schulischen Kontext Achtung: Rufseminar! - geschlossene Veranstaltung

  • ID: 17210104
  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 10.10.2017 09:00 bis 11.10.2017 17:00
  • Referent/in: Romeo Bissuti
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

     In diesem Seminar wird einerseits dazu gearbeitet, wie in Schulen ein Gewaltpräventionskreislauf gestartet und am Leben gehalten werden kann, in welchem zB. über das Erarbeiten von gemeinsamen Blickwinkeln und Vorgehensweisen mehr Handlungssicherheit gewonnen werden kann. Andererseits werden Übungen und Methoden für die Arbeit mit Schüler(inne)n gemeinsam mit den TeilnehmerInnen erprobt und reflektiert.

    Zielgruppe:

    Personen die in oder mit Schulen zum Thema Gewaltprävention arbeiten

  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 18.10.2017: Gesundheitsfolgenabschätzung - eine praktische Methode zur Umsetzung von Health Policies

  • ID: 17410102
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 18.10.2017 09:00 bis 19.10.2017 17:00
  • Referent/in: Gernot Antes
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Das Gesundheitsministerium beschreibt die GFA
    als „Instrument zur verstärkten Berücksichtigung der gesundheitlichen
    Auswirkungen von politischen Maßnahmen in verschiedensten Sektoren wie
    beispielsweise Verkehr, Bildung, Umwelt, Arbeitsmarkt, Infrastruktur. Der
    GFA-Prozess geht strukturiert der Frage nach, welche weitreichenden
    gesundheitlichen Konsequenzen ein solches (politisches) Vorhaben
    voraussichtlich nach sich ziehen wird.“



    Grundlage für die Bewertung der gesundheitlichen
    Auswirkungen eines Vorhabens ist die Erkenntnis, dass „Gesundheit von Menschen
    in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt wird: dort, wo sie spielen,
    lernen, arbeiten und lieben“. Daraus folgte die Forderung, dass der
    gesundheitsförderlichen Gestaltung dieser alltäglichen Umwelten (Lebenswelten)
    große Aufmerksamkeit geschenkt werden soll. GFA ist ein Instrument, mit dem das
    systematisch gelingen kann und mit dem gesundheitsförderliche
    Gestaltungsoptionen aufgezeigt werden. Einige GFA wurden in Österreich bereits
    erfolgreich umgesetzt und so können die Teilnehmenden anhand österreichischer
    und internationaler Fallbeispiele die Umsetzung von GFA zu unterschiedlichen
    Themenfeldern wie Bildung, Verkehr, Gestaltung von öffentlichem Raum und
    Großveranstaltungen selbst erproben.



    Wissen und Fertigkeiten zur Anwendung des
    Instruments GFA gelten zunehmend als bedeutende Qualifikationen zur
    Gesundheitsförderung. Dieses Seminar liefert dafür die Grundlagen.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 24.10.2017: Stark! Aber wie? Geschlechtssensible Gewaltprävention im schulischen Kontext

  • ID: 17510101
  • Kategorie: BNW 1-tägig
  • Ort: Kärnten, 9020 Klagenfurt am Wörthersee , Universitätsstraße 102, ÖSD Klagenfurt
  • Termin: 24.10.2017 09:00 bis 24.10.2017 17:00
  • Referent/in: Romeo Bissuti
  • Gebühr: € 50,00 (Stornogebühr: € 50,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Gewaltprävention ist eine Querschnittsmaterie im schulischen Alltag und hat angesichts von immer neuen Formen von Gewalt nach wie vor große Aktualität. Die Themen und Bereiche, die hier zu bearbeiten sind, betreffen nicht nur die Schüler/ innen, sondern auch viele Aspekte auf institutioneller Ebene, wie etwa gelebte/ungelebte Regeln und Normen im Schulalltag, bauliche und räumliche Gegebenheiten oder Notfallpläne.



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 02.11.2017: Innovationsmanagement leicht gemacht: Prozesse – Werkzeuge – Kultur

  • ID: 17610103
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 02.11.2017 09:00 bis 03.11.2017 17:00
  • Referent/in: Angelika Dreher
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Eine gesunde
    Organisation bringt immer wieder Innovationen hervor, sprich: neue oder
    verbesserte Leistungen und Lösungen. Innovationserfolg muss nicht dem Zufall
    überlassen bleiben. Er lässt sich mit einfachen Prozessen, Methoden, Haltungen
    und Gewohnheiten systematisch und nachhaltig unterstützen. Dieses Seminar
    vermittelt die Grundlagen dafür und richtet sich speziell an Non Profit
    Organisationen im Gesundheitsbereich. 



  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 13.11.2017: Veranstaltungen professionell organisieren

  • ID: 17710102
  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Steiermark, 8020 Graz, Idlhofgasse 74, Jugend- und Familiengästehaus Graz
  • Termin: 13.11.2017 09:00 bis 14.11.2017 17:00
  • Referent/in: Alexandra Aglas
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:
    In den letzten Jahren sind die Ansprüche an Veranstaltungen gestiegen. Ob Jubiläums- oder Benefizveranstaltung, „Tag der offenen Tür“ oder Fachtagung – die Planung, Organisation und Durchführung nehmen enormen Einfluss auf die Qualität und Zielerreichung eines Events. Es müssen viele Detailfragen geklärt, Budgets eingehalten, Agenturen gebucht, Referenten eingeteilt und das Catering organisiert werden.
    Ziel ist es, den Teilnehmer/innen einen nachhaltigen, positiven Eindruck zu vermitteln. Überlassen Sie den Erfolg Ihrer Veranstaltung daher nicht dem Zufall!

    Zielgruppe:
    Alle, die an der professionellen Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen interessiert sind.
  • Zur Detailansicht wechseln

seminar 14.11.2017: Evaluation in Gesundheitsförderungsprojekten

  • ID: 17110103
  • Kategorie: Evaluation
  • Ort: Oberösterreich, 4020 Linz, Kärntnerstrasse 18-20, IBIS Linz City
  • Termin: 14.11.2017 09:00 bis 15.11.2017 17:00
  • Referent/in: Gertrude Hausegger
  • Gebühr: € 100,00 (Stornogebühr: € 100,00)
  • Kurzbeschreibung:

    Evaluation ist mittlerweile ein zentrales Instrument der Qualitätssicherung bei innovativen Projekten. Auch in der Gesundheitsförderung wird Evaluation gezielt zur Erhöhung von Effektivität und Effizienz der gesetzten Projekte und Maßnahmen eingesetzt. Neben externer Evaluation kommt dabei der Selbstevaluation durch die ProjektumsetzerInnen besondere Bedeutung bei.

    In diesem 2-tägigen Seminar soll ein allgemeiner Überblick über gängige Evaluationsmöglichkeiten gegeben werden. Besonderer Schwerpunkt wird auf das Thema Selbstevaluation und deren Beitrag zur Qualitätssicherung gelegt.

  • Zur Detailansicht wechseln

Fort- und Weiterbildungsprogramm für betriebliche Gesundheitsförderung:

BGF-seminar 13.12.2016: BGF-Projektleitung Basis

  • ID: 16110304
  • Kategorie: Projektleiter/innen
  • Ort: Oberösterreich, 4040 Linz, Schatzweg 177, Bildungshaus St. Magdalena
  • Termin: 13.12.2016 10:00 bis 15.12.2016 17:00
  • Referent/in: Helga Pesserer
  • Gebühr: € 500,00 (Stornogebühr: € 250,00)
  • Kurzbeschreibung:
     
  • Zur Detailansicht wechseln

Sie wollen sich zu einer Veranstaltung anmelden und sind noch nicht registriert? Legen Sie los!

Erstellen Sie sich gleich einen Benutzer/innen Account in der FGÖ-Kontaktdatenbank.
Nach erfolgreicher Registrierung (Als Benutzer/in anmelden, Aktivierungslink betätigen und Personendaten und -adressen vervollständigen) können Sie sich in der Login-Box rechts oben anmelden und Ihre gewünschte Veranstaltung buchen.
Download: Leitfaden zur Anmeldung