LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Persönlich gestaltete Flipcharts & Bildprotokolle mittels Sketchnoting

Veranstaltungs-ID: 17300104

  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 25.04.2017, 09:00 bis 26.04.2017, 17:00
  • Referent/in: Margit Gabriele Bauer
  • Anmeldeschluss: 04.04.2017
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Auf den Punkt gebracht! Präsentieren mit eigenen Plakaten und Sketchnoting

Fachwissen mit Leichtigkeit vermitteln ist unsere Devise. Nur wie? In einer Welt der Hochglanzbroschüren und zunehmenden Powerpoint-Müdigkeit werden persönlich gestaltete Plakate zum Eye-Catcher. Sie fokussieren Aufmerksamkeit und regen verstärkt zum Mitdenken und Gestalten an.

Langbeschreibung

Zielgruppe:

 

LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Gesundheitsförderungseinrichtungen und –projekten, MitarbeiterInnen der öffentlichen Gesundheitsverwaltung, Ehrenamtliche in Gesundheitsförderungsprojekten und -Initiativen

 

Ziele:

 

-       Grundformen der visuellen Sprache bewusst einsetzen

-       Plakate gestalten und Moderationsmaterialien gekonnt verwenden

-       Graphische Moderations-/Besprechungs-Designs entwickeln und miteinander ausprobieren

-       Partizipationsprozesse mit den jeweiligen Zielgruppen kreativ gestalten

-       Sketchnoting kennen lernen und für die eigene Protokollierung von Besprechungen, Vorträgen,… nutzen

 

Inhalte:

 

Im Seminar wird das ABC der visuellen Sprache geübt und anhand der Gestaltung von Plakaten zu eigenen Themen ausprobiert. Eine feine Mischung aus Kreativität (Farbe, Symbole, Graphik,…) und sachbezogener Inhalte (wesentliche Info, Textgestaltung,…) erleichtert die Aufnahme von Wissen und die Beteiligung von Menschen in Lernprozessen und Besprechungen. Die visuellen Techniken sind schnell einsetzbar in verschiedenen Gruppenkontexten. Durch graphische Moderation wird der Einsatz aufeinander abgestimmter Visualisierung (ob über Plakate, Moderationskarten, Kreativitätstechniken) miteinander trainiert.

Weiters werden Grundelemente des Sketchnotings, indem simultan zum

gesprochenen Wort ein gezeichnetes Bildprotokoll entsteht, vermittelt und

miteinander ausprobiert.

 

 

Methoden:

 

Visualisierungs- und Präsentationstechniken, wie Plakatgestaltung und

Metaplantechnik (Moderationskarten), graphische Moderation,

Sketchnoting, Lehrgespräche, Einzel-, Paar- und Kleingruppenarbeit,

Dialoge und Reflexion im Plenum, Kreativitätstechniken, Bewegungs- und Entspannungstechniken

Zurück zur letzten Seite