LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Lasst Bilder sprechen… !

Veranstaltungs-ID: 17200101

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 24.04.2017, 09:00 bis 25.04.2017, 17:00
  • Referent/in: Daniel Gajdusek-Schuster
  • Anmeldeschluss: 03.04.2017
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Leicht verständliche Sprache mit Materialien und Objekten als Ausgangspunkt für Kommunikation in der Gesundheitsförderung

In diesem Seminar lernen Sie bildhafte Methoden kennen, die TeilnehmerInnen und MultiplikatorInnen zur Beteiligung aktivieren und Kommunikation fördern. Wir nutzen Kreativtechniken die Sie dabei unterstützen Ihre Inhalte und Themen zielgruppengerecht darzustellen.

Langbeschreibung

Leicht verständliche Sprache mit Materialien und Objekten als Ausgangspunkt für Kommunikation in der Gesundheitsförderung

Materialien bringen Menschen in Bewegung und Begegnung. Wenn Sprache aufgrund von Herkunft, Alter oder Einschränkungen nicht ausreicht um sich mitzuteilen, können bildorientierte Methoden die Kommunikation in Gang bringen.

Symbole, Metaphern und Materialien können uns in verschiedenen Phasen unterstützen: z.B. beim Projektstart zur Zielklärung, im Teambuilding zur Verdeutlichung von Prozessen, zur biographischen Aufarbeitung oder in Abschlussphasen und zur Vermittlung von Inhalten.

Unser Gehirn verarbeitet Informationen leichter in Form von Bildern und Symbolen. Die Arbeit mit Material, Objekten oder  Darstellungen kommt diesem Bedürfnis nach assoziativen Verknüpfungen entgegen.

In diesem Seminar erleben Sie Methoden, die TeilnehmerInnen und MultiplikatorInnen zur Beteiligung aktivieren und Kommunikation fördern. Wir nutzen Kreativtechniken die Sie dabei unterstützen Ihre Inhalte und Themen zielgruppengerecht darzustellen.

Inhalte:

Gesundheitsförderungs-Themen in verschiedenen Settings besprechbar machen.

Rahmenbedingungen für den Einsatz von verschiedenen Materialien einschätzen und gestalten.

Arbeit mit Bilderkarten, Mimikwürfel, Alltagsgegenständen, Riesenmikado u.v.m.

Materialien und deren spezifische Wirkungen und Qualitäten erleben.

Umsetzungsideen für den Einsatz von Objekten/Bildern entwickeln.

 

Methoden:

Methoden die zur Beteiligung aktivieren und Kommunikation fördern.

 

Zielgruppe:

MitarbeiterInnen, TrainerInnen und LeiterInnen im Rahmen von Gesundheitsförderungsprojekten

Zurück zur letzten Seite