LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

"Helping people, help themselves" - Gesundheitskompetenz und Selbstmanagement fördern

Veranstaltungs-ID: 18610102

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 06.09.2018, 09:00 bis 07.09.2018, 17:00
  • Referent/in: Jörg Haslbeck
  • Anmeldeschluss: 17.08.2018
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Gesundheitskompetenz ist ein Eckpfeiler im Gesundheitswesen und wichtige Ressource, wie Menschen mit Gesundheit und Krankheit umgehen. Gesundheitskompetenz ist demnach relevant für ihr Selbstmanagement, gerade bei chronischer Krankheit. Stellt sich die Frage, wie Gesundheitskompetenz und Selbstmanagement gestärkt bzw. gefördert werden kann:  Mit Wissensvermittlung? Oder Impulsen zur Lebensstiländerung? Oder durch beides? Worauf zielen hier Interventionen ab? Wie können sie geplant werden? Auf was gilt es zu achten? Von welchen umgesetzten Beispielen guter Praxis aus dem In- und Ausland kann gelernt werden? Wie kann meine Organisation zu einer gesundheitskompetenten Organisation werden? Diese und andere Fragen werden im Seminar behandelt und interaktiv Antworten erarbeitet. Besprochen wird, welche Elemente bei der Planung und Entwicklung von Interventionen zu berücksichtigen sind und welche Ressourcen existieren, um eine gesundheitskompetenz-freundliche Umgebung zu schaffen.

Methoden:
Vortrag, praktische Übungen, Einzel- Gruppen und Fallarbeit mit kollegialer Beratung



Langbeschreibung

Ziele:
In Konzepten, Fakten und Interventionsmöglichkeiten zu Gesundheitskompetenz und Selbstmanagementförderung bei chronischer Krankheit einführen, Ressourcen aufzeigen und Teilnehmende zu unterstützen, spezifische Konzepte für die eigene Organisation zu entwickeln, die zu einer gesundheitskompetenz-freundlichen Umgebung beitragen.

Zielgruppe:
Personen, die in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen tätig sind

Zurück zur letzten Seite