LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Psychisches Wohlbefinden: eine Methoden-Schatzkiste für Seminare und Workshops in der Gesundheitsförderung

Veranstaltungs-ID: 18210101

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 2651 Reichenau, Hinterleiten 12, Flackl Wirt
  • Termin: 19.09.2018, 09:00 bis 20.09.2018, 17:00
  • Referent/in: Birgit Kriener
  • Anmeldeschluss: 31.08.2018
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Praktische Methoden für Seminare und Workshops in der Gesundheitsförderung

In diesem Seminar lernen Praktiker/innen der Gesundheitsförderung konkrete Bausteine zur Förderung der psychischen Gesundheit kennen, die im Rahmen von Seminaren, Workshops und anderen Interventionen eingesetzt werden können. Der Fokus liegt dabei auf einer lebendigen und lustvollen Vermittlung und Erprobung einfacher und praxisnaher Inhalte (Wissensvermittlung) und Methoden (praktische Übungen). Im Rahmen des Seminars entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Interventionen für das Setting, in dem sie tätig sind.

Langbeschreibung

Praktische Methoden für Seminare und Workshops in der Gesundheitsförderung

 

Die Förderung des psychischen Wohlbefindens bzw. der psychosozialen Gesundheit stellt einen wichtigen Grundpfeiler umfassender Gesundheitsförderung dar. In der settingorientierten Arbeit gesundheitsfördernder Initiativen werden zum einen Rahmenbedingungen für psychisches Wohlbefinden in der jeweiligen Lebenswelt geschaffen. Zum anderen sollten die Zielgruppen des Settings durch gezielte Interventionen zur Pflege und Selbst-Stärkung ihres psychischen Wohlbefindens befähigt werden.

In diesem Seminar lernen Praktiker/innen der Gesundheitsförderung konkrete Bausteine zur Förderung der psychischen Gesundheit kennen, die im Rahmen von Seminaren, Workshops und anderen Interventionen eingesetzt werden können. Der Fokus liegt dabei auf einer lebendigen und lustvollen Vermittlung und Erprobung einfacher und praxisnaher Inhalte (Wissensvermittlung) und Methoden (praktische Übungen). Im Rahmen des Seminars entwickeln die Teilnehmer/innen konkrete Interventionen für das Setting, in dem sie tätig sind.

Grundwissen für die praktische Anwendung in der Gesundheitsförderung, das im Rahmen des Seminars vermittelt wird:

·         Wissensvermittlung anhand einfacher Inputs, welche auch für die eigene Arbeit verwendet werden können:

o   psychosoziale Gesundheit und psychisches Wohlbefinden: Wie entstehen sie?

o   Stress: Was ist das eigentlich? Wie entsteht er und wie kann er verringert werden?

o   Achtsamkeit: der Weg aus der Stressfalle

o   Embodiment: wie Körper, Geist und Emotionen zusammenhängen

o   selbstgesteuerte Neuroplastizität (Hanson): wie wir unser Gehirn aktiv zum Positiven verändern können

o   Positive Psychologie (Seligman): Grundlegende Erkenntnisse und ihre Bedeutung für die Praxis

·         Vermittlung und Erprobung konkreter Übungen zu den oben genannten Themen – Reflexionsübungen, Partner/innen-Übungen, Achtsamkeitsübungen und Bewegungsübungen

Zielgruppen:

in der Gesundheitsförderung tätige Menschen aller Settings

Trainingsmethoden und eingesetzte Medien:

·         Kurzinput zur Wissensvermittlung (Flips, ppt-Präsentationen, Handouts)

·         praktische Übungen (Reflexionen, Partner/innen-Übungen, Meditationen, Bewegungsübungen)

·         Reflexion der vermittelten Inhalte und der erprobten Übungen in Bezug auf die Zielgruppen und Settings, in denen die Teilnehmer/innen tätig sind

·         Entwicklung einer konkreten Intervention für das eigene Setting/Projekt

Zurück zur letzten Seite