LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

"Einsatz von Fokusgruppen in der Gesundheitsförderung"

Veranstaltungs-ID: 19610102

  • Kategorie: Evaluation
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 10.10.2019, 09:00 bis 11.10.2019, 17:00
  • Referent/in: Isabella Kaupa
  • Anmeldeschluss: 19.09.2019
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung


Begriffsklärung, Entstehungsgeschichte und Weiterentwicklung der Methode
Diverse Einsatzmöglichkeiten in der Gesundheitsförderung
Fokusgruppen in der Projektarchitektur der Gesundheitsförderung
Planung und Designerstellung von Fokusgruppen
Moderation: Praktisches Training zur Anwendung von Fokusgruppen
Dokumentation, Auswertung und Ergebnisdarstellung



Langbeschreibung

Ein zentrales Element in der Gesundheitsförderung ist das Prinzip der Partizipation, das Einbeziehen der jeweiligen Zielgruppen in die Planung und Umsetzung von Gesundheitsförderungsprojekten. Dazu braucht es Methoden, die den Betroffenen die Möglichkeit und den Raum geben, ihre eigenen Erfahrungen und Bedürfnisse zu artikulieren.
Fokusgruppen sind (neben moderierten Gesundheitszirkeln) eine Methode, die sehr gut geeignet ist, die Sichtweisen von Betroffenen – oder auch ExpertInnen – zu einem ganz bestimmten Thema (Fokus) abzuholen. Einsetzbar ist sie in allen Phasen von Gesundheitsförderungsprojekten – z.B. zur Bedarfsanalyse, zum Testen von Projektkonzepten oder zur Überprüfung von Akzeptanz oder Wirkung einer Maßnahme.

Methoden:
Methodisch baut das Seminar auf einem Mix aus Theorieinput, praktischen Übungen und Reflexion auf. Es werden Fallbeispiele der Trainerinnen zur Verfügung gestellt, es besteht aber auch die Möglichkeit, eigene Fallbeispiele aus der Praxis einzubringen. Je nach Arbeitsschritt wird zwischen Plenum, Kleingruppen und paarweiser Arbeit gewechselt.

Ziel:
Ziel des Seminars ist es, die Methode Fokusgruppe und ihre praktische Anwendung kennenzulernen. Nach dem Seminar haben die TeilnehmerInnen einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Fokusgruppen in wichtigen Settings der Gesundheitsförderung wie Betrieb, Schule, Kindergarten oder Region und haben die Umsetzung einer Fokusgruppe  –  von der Konzeption über Durchführung und Moderation bis hin zu Auswertung und Ergebnisdarstellung – praktisch trainiert und reflektiert.

Zielgruppe:
ProjektleiterInnen und -mitarbeiterInnen von Gesundheitsförderungsprojekten und in Gesundheitsförderungseinrichtungen (settingübergreifend), interne und externe BeraterInnen in der Gesundheitsförderung, ExpertInnen in Settings der Gesundheitsförderung, wie Kinder und Jugendeinrichtungen, Senioreneinrichtungen, Gesundheitseinrichtungen etc.





Zurück zur letzten Seite