LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Partizipation aktiv gestalten – Beteiligung schafft Motivation

Veranstaltungs-ID: 19100101

  • Kategorie: Evaluation
  • Ort: Oberösterreich, 4600 Wels, Kolpingstrasse 20, Kolpinghaus Wels
  • Termin: 29.01.2019, 09:00 bis 30.01.2019, 17:00
  • Referent/in: Manfred Edelbauer
  • Anmeldeschluss: 15.01.2019
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Partizipation bedeutet, in Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse eingebunden zu werden. Dabei steht man vor der Frage, wie alle Betroffenen dazu motiviert werden können, sich auch wirklich zu beteiligen und Eigeninitiative einzubringen. Welche Rolle, welche Aufgaben und welche Möglichkeiten haben Verantwortliche als GestalterInnen von partizipativen Prozessen? Was brauchen MitarbeiterInnen, BürgerInnen etc., um sich kreativ bei Gestaltungprozessen zu beteiligen?


Langbeschreibung

Beim Seminar setzen sich die TeilnehmerInnen mit diesen Themen auseinander:

Kontinuierliche Verbesserungen initiieren, offen sein für Neues und Steigerung der Beteiligung

 

Inhalte:

  • Systematische Planung und Gestaltung von Beteiligungsprozessen
  • Grundlagen und Methodik der Kommunikation zur Förderung partizipativer Prozesse
  • Zielarbeit: definieren, kommunizieren und vereinbaren von gemeinsamen, akzeptierten Zielen
  • Partizipationsfördernde Kommunikationsstruktur und –kultur
  • Umgang mit Widerständen und Ängsten

 

Ziele:

Die TeilnehmerInnen erwerben die Fähigkeit, Beteiligungs- und Kommunikationsprozesse systematisch zu gestalten und durchzuführen und kennen ihre Rolle als GestalterIn partizipativer Prozesse und die damit verbundenen Aufgaben.

 

Methoden

  • Impulsreferat,
  • Einzel- und Gruppenarbeit,
  • Reflexionsarbeit,
  • Spielpädagogisches Erfahrungslernen
  • Transfersicherung in Bezug auf Praxisanwendung des Erlernten

Zurück zur letzten Seite