LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Partizipative Methoden kennen lernen, ausprobieren und zielgruppengerecht umsetzen

Veranstaltungs-ID: 19910105

  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Burgenland, 7000 Eisenstadt, Schubertplatz 1, Hotel Burgenland
  • Termin: 30.10.2019, 09:00 bis 31.10.2019, 17:00
  • Referent/in: Markus Peböck
  • Anmeldeschluss: 09.10.2019
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Partizipative Methoden erhöhen die Beteiligung, machen Spass, steigern die Akzeptanz für Entscheidungen und können in allen Projektphasen eingesetzt werden.

Partizipation heißt in Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse miteingebunden zu werden und ist eines der wichtigsten Kriterien in der Gesundheitsförderung. Im Seminar erfahren Sie welche vielfältigen Methoden es gibt und wie partizipative Prozesse so gestaltet werden können, dass ProjektmitarbeiterInnen, BürgerInnen, Vereinsmitglieder etc. motiviert sind und sich aktiv beteiligen.

Langbeschreibung

Partizipation ist der große Erfolgsfaktor in der Umsetzung von Projekten aber auch im 'normalen' Arbeitsleben.

Partizipative Methoden erhöhen die Beteiligung speziell von benachteiligten Gruppen und Menschen, die sich verbal nicht so gut ausdrücken können. Sie machen Spass, erhöhen die Akzeptanz für Entscheidungen und können in allen Projektphasen eingesetzt werden.
Dabei steht man vor der Frage, wie alle Betroffenen dazu motiviert werden können, sich auch wirklich zu beteiligen und Eigeninitiative einzubringen. Was brauchen MitarbeiterInnen, BürgerInnen, Vereinsmitglieder, etc. um motiviert zu sein und sich aktiv zu beteiligen?


Ziel:

Die Teilnehmer/innen erwerben die Fähigkeit, partizipative Methoden zielguppengerecht einzusetzen und kennen ihre Rolle als Gestalter/in partizipativer Prozesse und die damit verbundenen Aufgaben.


Inhalte:

  • Grundlagen und Hintergründe der Partizipation
  • Kriterien der Partizipation
  • Partizipative Prozesse gestalten
  • Partizipative Methoden

    Methoden:

    Impulsreferate, Videos, Einzel- und Gruppenarbeiten, praktische Übungen


    Zielgruppe:

    Projektleiter/innen und -mitarbeiter/innen speziell in den Settings Schule und Gemeinde

    Zurück zur letzten Seite