LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Stark wie ein Tiger – Potenzialorientiertes Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen in Gruppen

Veranstaltungs-ID: 19200102

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Niederösterreich, 3100 St. Pölten, Eybnerstraße 5, Bildungshaus Hippolyt
  • Termin: 24.04.2019, 09:00 bis 25.04.2019, 17:00
  • Referent/in: Daniel Gajdusek-Schuster
  • Anmeldeschluss: 03.04.2019
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Ressourcenorientierung und die Ausrichtung an Stärken unterstützen gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. In der Umsetzung von Projekten können wir diesen Entwicklungsfokus durch Methoden, Spiele und Impulse die wertschätzend, kooperationsfördernd, Ich-stärkend sind und das Kind als biopsychosoziales Wesen begreifen, in den Vordergrund rücken.

Inhalte: 

  • Übungen und Spiele rund um Potentialentfaltung und Selbststärkung zur psychosozialen Gesundheit.
  • Wertschätzende Kommunikation in Gruppen von Kindern und Jugendlichen spielerisch fördern.
  • Ein positives Bild vom eigenen Körper fördern.
  • Ritualarbeit, Erlebnispädagogik und kooperative Gruppenarbeit kennen lernen.

Langbeschreibung

Ressourcenorientierung und die Ausrichtung an Stärken unterstützen gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. In der Umsetzung von Projekten können wir diesen Entwicklungsfokus durch Methoden, Spiele und Impulse die wertschätzend, kooperationsfördernd, Ich-stärkend sind und das Kind als biopsychosoziales Wesen begreifen, in den Vordergrund rücken.

 

Gerade benachteiligten jungen Menschen können potentialorientierte Methoden bei der Entwicklung eines gesunden Selbstbildes helfen. Wer wertgeschätzt wird und seine Stärken dadurch leichter anerkennt, entwickelt eine gesunde Identität und ein ebensolches Selbstbild. Wer sich in einer Gruppe als wertvolles Mitglied erfährt gewinnt an Selbstvertrauen. Gruppenaktivitäten, die soziale Aspekte in den Vordergrund rücken und Raum für Kooperationserfahrungen bieten, unterstützen diese Form des sozialen Lernens.

 

Theoretisches Hintergrundwissen zur Spielagogik und deren Bedeutung für unsere zukünftige Gesellschaft. Beiträge zur Rollenentwicklung als Spielleiter bzw. zur Spielleiterin ergänzen die Inhalte.

 

Inhalte: 

  • Übungen und Spiele rund um Potentialentfaltung und Selbststärkung zur psychosozialen Gesundheit.
  • Wertschätzende Kommunikation in Gruppen von Kindern und Jugendlichen spielerisch fördern.
  • Ein positives Bild vom eigenen Körper fördern.
  • Ritualarbeit, Erlebnispädagogik und kooperative Gruppenarbeit kennen lernen.

 

Methoden: 

  • Erlebnisorientierte Spiele und Übungen
  • Theorie-Inputs, Reflexionsanregungen.

Medien:

  • Info-Maps, Handout, Gruppen-Materialien,

Zurück zur letzten Seite