LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

IHRE GESUNDE IDEE – Tipps und Konzepte für eine gute Nachbarschaft

Veranstaltungs-ID: 20400101

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 08.04.2020, 09:00 bis 09.04.2020, 17:00
  • Referent/in: Christian Fessl
  • Anmeldeschluss: 18.03.2020
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung


Langbeschreibung

Schon 1986 – im Rahmen der Ottawa-Charta der Weltgesundheitsorganisation (WHO) – wurde auf die Wichtigkeit von gesundheitsbezogenen Gemeinschaftsaktionen hingewiesen. Diese können nur  im Rahmen konkreter und wirksamer Aktivitäten von BewohnerInnen und lokalen Organisationen in ihrem Grätzel realisiert werden. Sie wissen, was sie brauchen und wie sie es realisieren können. Schon kleine Aktionen im Arbeits- und Lebensalltag haben einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Aber wie können Vorhaben gesundheitsförderlich wirken? Wie können die Kriterien der Gesundheitsförderung helfen? Wie bringe ich das Vorhaben in Einklang mit dem dafür vorhandenen Budget und meinem Zeitplan? Wie kann ich andere Menschen zum Mitmachen motivieren oder dazu, selbst eine gesundheitsförderliche Idee zu gestalten?

Am Ende des Seminars sind vorhandene und neue Vorhaben zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden in ein Grob-Konzept eingearbeitet.

 

Ziel:

Anhand der Kriterien der Gesundheitsförderung erhalten die Teilnehmenden ein Rüstzeug für die qualitätsgesicherte Umsetzung von gesundheitsförderlichen Vorhaben.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an MitarbeiterInnen von lokalen Einrichtungen  (Organisationen, Vereine u.ä., zum Beispiel in den Bereichen Wohnen, Kinder- und Jugendarbeit oder SeniorInnenbetreuung), die das Thema Gesundheitsförderung und Wohlbefinden im Rahmen von gesundheitsbezogenen Gemeinschaftsaktionen in das eigene Arbeits- und Lebensumfeld umsetzen wollen.

 

Inhalte:

·         Strategien, Ziele und kommunale Ansätze der Gesundheitsförderung

·         Beispiele guter Praxis, Handlungsleitfäden und Checklisten

·         Arbeiten an den eigenen konkreten bzw. angedachten Vorhaben und Fallbeispielen der Teilnehmenden

 

Methoden:

·         Spiel als Arbeitsmethode

·         Theorie-Inputs

·         Ideenwerkstatt mit kreativen Methoden

·         Kleingruppenarbeit und Fallberatungen

Zurück zur letzten Seite