LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Flipcharts, Pinnwand-Plakate & Co noch wirkungsvoller gestalten - ein Aufbauseminar

Veranstaltungs-ID: 20700105

  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Steiermark, 8020 Graz, Idlhofgasse 74, JUFA Hotel Graz City
  • Termin: 28.04.2020, 09:00 bis 29.04.2020, 17:00
  • Referent/in: Edith Steiner-Janesch
  • Anmeldeschluss: 07.04.2020
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Die visuelle Sprache aus einfachen Skizzen, Wörtern und Bildern ermöglicht uns eine klare und wirksame Kommunikation. Sei es großformatig auf Flipcharts und Plakaten oder kleinformatig auf Infoblättern oder Kärtchen. Fachwissen und komplexe Zusammenhänge in bildhafter Form dargestellt erschließen sich um ein Vielfaches schneller und einfacher. Es geht dabei nicht ums „Schönzeichnen“, sondern ums Gedanken-Zeichnen.

Inhalte:

* Einige Elemente der „Glorreichen Sieben“ auffrischen: Container, Pfeile, Rahmen, Schatten, Dynamikelemente…
* Varianten bei der Darstellung von Menschen: Menschen in Bewegung, Menschen in Gruppen…
* Gedankenskizzen: Gedanken und wichtige Aussagen bildhaft darstellen
* Entwicklung von Symbolen für den eigenen Gebrauch: zusammengesetzte Symbole, die Technik der „Symbolsafari“…
* Projekte bildhaft darstellen: Inhalte, Zeitleisten, Aufgabenbereiche, beteiligte Personen…
* Präsentationen: Kernaussagen, Einbau interaktiver Elemente
* Einsatz von Templates: großformatige Bildvorlagen
* Digitale Tools: Demo „Visualisieren am Tablet“, Tipps für die schnelle, einfache Digitalisierung von Handzeichnungen

* Experimentieren: Zeichenmaterialien (Stifte, Pastellkreiden, Farben, Blöcke…) ausprobieren

Zielgruppe:
Teamleiter/innen, Projektleiter/innen, Moderator/innen und Trainer/innen, die bereits Erfahrung mit Visualisierungen haben und ihre Fertigkeiten vertiefen möchten sowie visuelle Denker/innen, die den Stift in der Hand zum Nachdenken und Konzeptentwickeln noch wirkungsvoller nutzen möchten.

Langbeschreibung

 .

Zurück zur letzten Seite