LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Teamkultur in der Gesundheitsförderung

Veranstaltungs-ID: 21600105

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Junker-Jonas-Platz 1, Junker Jonas-Schlössle
  • Termin: 10.06.2021, 09:00 bis 11.06.2021, 17:00
  • Referent/in: Michael Nußbaumer
  • Anmeldeschluss: 20.05.2021
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Gute Teamkultur geht nicht auf Kommando – aber es gibt förderliche Bedingungen.
Eine gesunde Teamkultur lässt sich an zwei Elementen erkennen: Die Team-Mitglieder fühlen sich grundsätzlich wohl und können sich entwickeln und das Team erfüllt die Aufgaben, wegen denen es geformt wurde. Eine gesunde Team-Kultur ermöglicht also menschliches Reifen und erreicht die wesentlichen organisatorischen Ziele.  Eine solche Kultur lässt sich nicht verordnen – aber durch gestiegene Bewusstheit lässt sie sich positiv beeinflussen. Dieses Seminar ist dementsprechend eine Erkenntnisreise – und bildet für zwei Tage selbst ein Lern-Team, in dem die Erfahrungen der TeilnehmerInnen sich gegenseitig befruchten und klären. Am Ende sollen neue hilfreiche Perspektiven auf das eigene Team stehen.


Langbeschreibung

Ziel:
Die TeilnehmerInnen entwickeln oder stärken ihr Verständnis davon, welche Bedingungen für eine gesunde Teamkultur förderlich sind.
Die TeilnehmerInnen wissen, wie sie in ihrem Arbeitsumfeld eine gesunde Teamkultur stärken können.

Inhalte:
• Teamkultur ist etwas Gewachsenes und lässt sich nicht verordnen – aber durch Reflexion und veränderte Einstellungen und Strukturen verändert sie sich positiv.
• Ein klarsichtiger und wertschätzender Umgang mit Unterschieden in Persönlichkeit, Entwicklungsgrad und Bedürfnissen ist fundamental – wer ist wo am richtigen Platz? Welche Art von Kommunikation ist hilfreich?
• Klar vereinbarte Strukturen helfen bei der Stärkung von Gestaltungsspielraum. Am Beispiel Konflikt-Regeln, Meetings, Onboarding und Abschied.
• (Selbst-)Führung als Tanz zwischen Freiheit und Verbindlichkeit.
• Was ist ein gesundes Verständnis von Professionalität? Wie geht gutes Feedback wirklich?
• Sinn und Zweck des Teams als Grundlage für alles Weitere

Methoden:
• Input
• Unterschiedliche Formen von Team-Coaching
• Dialogformate
• Kreative „Erkundungsreisen“

Zielgruppe:
alle Menschen, die in und mit Teams arbeiten.
Führungskräfte, TeamleiterInnen, Mitarbeitende, SupervisorInnen.


Zurück zur letzten Seite