LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Traue keiner Studie, die du nicht selbst gefälscht hast

Veranstaltungs-ID: 21410101

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Wien, 1200 Wien, Treustraße 35-43/Stiege 6/1. Stock, Wiener Gesundheitsförderung
  • Termin: 06.07.2021, 09:00 bis 07.07.2021, 17:00
  • Referent/in: Thomas Neubauer
  • Anmeldeschluss: 29.06.2021
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Bis vor einigen Jahren waren Studienergebnisse zumeist nur einem ausgewählten Kreis von Expertinnen/Experten zugänglich. Hinzu kommt, dass die entsprechenden Abhandlungen bis dato durch eine Fachsprache charakterisiert sind, die auf Laien befremdlich wirken kann.

     Mittlerweile ist es jedoch so, dass durch diverse Suchmaschinen (z.B. Google) etliche Studien frei zugänglich sind. Die Identifikation der Literatur kann einfach sein, doch muss parallel eine Bewertung der Studienqualität erfolgen, um schlussendlich valide Rückschlüsse sowie akkurate Aussagen tätigen zu können.

     Das Ziel dieser Fortbildung ist, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein vertiefendes Verständnis bezüglich einer einfachen Studienrecherche (Quick and Dirty Research) inklusive adäquater Interpretation erhalten. Vorrangig werden gesundheitswissenschaftliche Abhandlungen thematisiert, die das Krankenhausetting fokussieren.

Langbeschreibung

Bis vor einigen Jahren waren Studienergebnisse zumeist nur einem ausgewählten Kreis von Expertinnen/Experten zugänglich. Hinzu kommt, dass die entsprechenden Abhandlungen bis dato durch eine Fachsprache charakterisiert sind, die auf Laien befremdlich wirken kann.

     Mittlerweile ist es jedoch so, dass durch diverse Suchmaschinen (z.B. Google) etliche Studien frei zugänglich sind. Die Identifikation der Literatur kann einfach sein, doch muss parallel eine Bewertung der Studienqualität erfolgen, um schlussendlich valide Rückschlüsse sowie akkurate Aussagen tätigen zu können.

     Das Ziel dieser Fortbildung ist, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein vertiefendes Verständnis bezüglich einer einfachen Studienrecherche (Quick and Dirty Research) inklusive adäquater Interpretation erhalten. Vorrangig werden gesundheitswissenschaftliche Abhandlungen thematisiert, die das Krankenhausetting fokussieren.

 

Inhalte:

  • Grundlagen der Gesundheitsforschung und des wissenschaftlichen Arbeitens

  • Kritische Reflexion und Interpretation von gesundheitswissenschaftlichen Studien sowie publizierter Umfragen in Tageszeitungen

  • Praktische Planung und Durchführung von wissenschaftlichen Befragungen sowie Alltagsbefragungen

  • Forschungsethik im Gesundheitsbereich inklusive rechtlicher Aspekte in Österreich

  • Einfache Recherchemethoden in der Suchmaschine Google

 

 

 

Methoden:

  • Theoretische Inputs (z.B. zu qualitativer und quantitativer Forschung, Forschungsethik, Möglichkeiten der Studienmanipulation etc.)

  • Praktische Übungen (z.B. Studienrecherche in der Suchmaschine Google, Planung von Umfragen, Reflexion deutschsprachiger Studien sowie von Umfragen aus Tageszeitungen etc.)

  • Diskussionen und Erfahrungsaustausch

 

Zielgruppen:

Diese Fortbildung richtet sich sowohl an Personen mit aber auch an solche ohne wissenschaftliche Fachkompetenz. Durch einen niederschwelligen und praxisnahen Zugang werden an sich komplexe Forschungsansätze erörtert, wodurch ein vertiefendes Verständnis erlangt wird. Parallel wird versucht, eine gesunde kritische Haltung gegenüber publizierten Umfragen oder Studien zu fördern.

Zurück zur letzten Seite