LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

ONLINE: Lernwerkstatt: Verstehen und verstanden werden!

Veranstaltungs-ID: 21200108

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Web-Seminar
  • Termin: 10.05.2021, 09:00 bis 11.05.2021, 13:00
  • Referent/in: Birgit Kriener, Birgit Pichler
  • Anmeldeschluss: 26.04.2021
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Gesundheitskompetenz durch gelingende Kommunikation unterstützen: Ihr zentrales Handwerkszeug als Gesundheitsförderin/Gesundheitsförderer ist Kommunikation. Auch und gerade dann, wenn es um die Stärkung der Gesundheitskompetenz Ihrer Zielgruppengeht. Aber verstehen und verstanden werden ist oft leichter gesagt als getan! Kommt Ihnen das bekannt vor? Am Ende eines Gesprächs stellen Sie fest, dass Sie mehr geredet und erklärtals zugehört und nachgefragt haben. Vielleicht kennen Sie auch einfach ein diffuses Gefühl von Unzufriedenheit, weil Sie mit Ihrem Gegenüber nicht so recht „zusammengekommen“ sind. Sicher ist Ihnen aber auch das gute Gefühl vertraut, wenn Fragen und Antworten mühelos hin- und herfließen und alle Beteiligten sich gesehen und gehört fühlen. Wenn am Ende einer Begegnung Klarheit über die Inhalte und Zufriedenheit mit dem Gesprächsverlauf stehen. Wir laden Sie zu einer praxisorientierten Lernwerkstatt ein! Gemeinsam erkunden wir, wie das gute Zusammenspiel von „Verstehen und verstanden werden!“ gelingende Kommunikation und damit Gesundheitskompetenz ermöglicht.

Langbeschreibung

Gesundheitskompetenz durch gelingende Kommunikation unterstützen: Ihr zentrales Handwerkszeug als Gesundheitsförderin/Gesundheitsförderer ist Kommunikation. Auch und gerade dann, wenn es um die Stärkung der Gesundheitskompetenz Ihrer Zielgruppengeht. Aber verstehen und verstanden werden ist oft leichter gesagt als getan! Kommt Ihnen das bekannt vor? Am Ende eines Gesprächs stellen Sie fest, dass Sie mehr geredet und erklärtals zugehört und nachgefragt haben. Vielleicht kennen Sie auch einfach ein diffuses Gefühl von Unzufriedenheit, weil Sie mit Ihrem Gegenüber nicht so recht „zusammengekommen“ sind. Sicher ist Ihnen aber auch das gute Gefühl vertraut, wenn Fragen und Antworten mühelos hin- und herfließen und alle Beteiligten sich gesehen und gehört fühlen. Wenn am Ende einer Begegnung Klarheit über die Inhalte und Zufriedenheit mit dem Gesprächsverlauf stehen. Wir laden Sie zu einer praxisorientierten Lernwerkstatt ein! Gemeinsam erkunden wir, wie das gute Zusammenspiel von „Verstehen und verstanden werden!“ gelingende Kommunikation und damit Gesundheitskompetenz ermöglicht.

Zurück zur letzten Seite