LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Vielfalt: Herausforderung und Chance

Veranstaltungs-ID: 22300102

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Tirol, 6020 Innsbruck, Rennweg 12a, Austria Trend Hotel Congress Innsbruck
  • Termin: 26.04.2022, 09:00 bis 27.04.2022, 17:00
  • Referent/in: Birgit Mahrle-Haas
  • Anmeldeschluss: 12.04.2022
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Um mit Menschen gut zusammenzuarbeiten, ist es hilfreich, die unterschiedlichen Persönlichkeitsstile zu kennen und damit umgehen zu können. Unterschiedlichkeit und Vielfalt können die Zusammenarbeit bereichern, können aber auch eine oft nicht erwünschte Herausforderung darstellen.

Gemeinsame Vorhaben gelingen besser, wenn verschiedene Zugänge und Eigenheiten Raum bekommen. Gleichzeitig ist es auch wichtig, destruktive Verhaltensweisen zu benennen und sich davon abzugrenzen.

In diesem Seminar setzen wir uns mit den unterschiedlichen Persönlichkeitsstilen auseinander. Das kann Verständnis und Toleranz erleichtern. Das Wissen um die Schattenseiten und um destruktive Dynamiken ermöglicht Klarheit und Abgrenzung. So kann Vielfalt zum eigenen Wachstum und zu einer lebendigen Zusammenarbeit genützt werden.

Langbeschreibung

Inhalte:

·        Psychologische Grundlagen von Persönlichkeitsstilen und Motivation

·        Auswirkung der Persönlichkeitsstile auf Kommunikation und Zusammenarbeit

·        Faktoren eines konstruktiven Umgangs mit unterschiedlichen Persönlichkeiten

·        Umgang mit destruktiven Dynamiken in der Zusammenarbeit

 

 

Ziele:

·        Sie kennen Ihr eigenes Profil nach einem tiefenpsychologischen Modell (MBTI-Profil) und können Ihre Stärken und „blinden Flecken“ identifizieren.

·        Sie lernen, mithilfe eines tiefenpsychologischen Modells (MBTI) charakterliche Unterschiede zu verstehen und zuzuordnen.

·        Sie verstehen, was Ihnen und anderen im Umgang mit anderen leicht oder schwer fällt.

·        Sie verstehen die destruktiven Seiten der jeweiligen Persönlichkeitsstile und können darauf adäquat reagieren.

·        Sie wissen, wie Sie die individuellen Bedürfnisse, die mit Persönlichkeitsstilen verbunden sind, berücksichtigen können.

 

Methoden:

Impulsvorträge, Übungen in Kleingruppen, Selbst-und Fremdeinschätzung des eigenen Stils, Gespräche mit Partnerinnen/Partnern, Fallstudie, Rollenübungen


Zielgruppen:

Akteurinnen und Akteure der Gesundheitsförderung, Mitarbeiter:innen in Einrichtungen der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit und von Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren etc.

Zurück zur letzten Seite