LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

"Gesundheit beobachten-Gesundheitsmonitoring als Grundlage für zielgerichtete und datengestützte Entscheidungen"

Veranstaltungs-ID: 19610104

  • Kategorie: Fachliche Weiterbildung
  • Ort: Vorarlberg, 6840 Götzis, Montfortstraße 88, Bildungshaus St. Arbogast
  • Termin: 14.11.2019, 09:00 bis 15.11.2019, 17:00
  • Referent/in: Robert Griebler
  • Anmeldeschluss: 24.10.2019
  • Gebühr: € 100,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Dem Public Health Action Cycle folgend sollen sowohl Strategien als auch Maßnahmen im Gesundheitsförderungsbereich (aber auch in anderen Bereichen) auf Basis von umfassenden Situationsanalysen entwickelt und – im Sinne eines Monitorings – hinsichtlich ihres Veränderungspotenzials beobachtet werden. Diese Aufgabenbereiche werden unter den Begriffen Gesundheitsberichterstattung bzw. Gesundheitsmonitoring zusammengefasst und liefern Grundlagen für zielgerichtete und datengestützte Entscheidungen.

Inhalte:
Gesundheitsmonitoring, warum?
Rahmenmodell zur Beobachtung der Bevölkerungsgesundheit als Ausgangspunkt für ein umfassendes Gesundheitsmonitoring
Indikatoren – wie auswählen?
Datengrundlagen nutzen oder Daten erheben?
Berichten, aber wie?

Methoden:
Fachinput, Gruppenarbeit, Anschauungsbeispiele, Gruppendiskussionen.




Langbeschreibung

Gesundheitsberichterstattung analysiert Daten auf unterschiedlichen Ebenen, beschreibt gesundheitliche Entwicklungen, macht Zusammenhänge sichtbar und zeigt relevante Handlungsfelder auf. An gesellschaftlichen Rahmenbedingungen orientiert liefert sie Informationen über die Bedeutung unterschiedlicher Lebensbereiche für Gesundheit. Dadurch werden Verständnis und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Gesellschafts- und Politikbereichen für mehr Gesundheit gefördert (Health in All Policies).

Ziel:
Die Teilnehmer/-innen des Seminars sollen ein grundsätzliches Verständnis für Gesundheitsmonitoring entwickeln und dessen Bedeutung für Entscheidungen einschätzen können sowie über mögliche Anwendungsmöglichkeiten im eigenen beruflichen Kontext nachdenken.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/-innen in Sozialeinrichtungen, Jugendeinrichtungen, Gesundheitsbetrieben, Gemeinden, Schulen, Unternehmen und in der Landesverwaltung.



Zurück zur letzten Seite