LOGIN

 

Benutzer/in registrieren
Passwort vergessen

Weitere FGÖ-e-Services

Ihr Gesundheitsprojekt einfach online einreichen:
Der FGÖ-Projektguide

Ihre Daten zentral für alle e-Services verwalten:
Die FGÖ-Kontaktdatenbank

Da geht’s Richtung Zukunft. Ein Nachhaltigkeitsworkshop

Veranstaltungs-ID: 24900101

  • Kategorie: Methoden Know-how
  • Ort: Burgenland, 7122 Gols am Neusiedler See, Untere Hauptstraße 5, Boutique Hotel & Studios Am Anger Domizil Gols
  • Termin: 11.04.2024, 09:00 bis 12.04.2024, 17:00
  • Referent/in: Anja Haider-Wallner
  • Anmeldeschluss: 28.03.2024
  • Gebühr: € 150,00
  • Stornogebühr vor Ablauf der Frist: € 100,00

Kurzbeschreibung

Dieser Workshop dient dem Kennenlernen der Theorie U (entwickelt am MIT um Prof. Otto Scharmer) und dem Ausprobieren ausgewählter Methoden, um den nötigen Wandel in uns selbst und in den Organisationen, in denen wir tätig sind, herbeizuführen. Im Fokus sind ökologische Maßnahmen, die der ökologischen oder sozialen Nachhaltigkeit dienen und einen Beitrag für eine gute Zukunft leisten.

Langbeschreibung

Eine Krise folgt der anderen… Corona, Inflation, Pflegenotstand, Klimawandel… Wie kann man da der eigenen Ohnmacht begegnen und einen Beitrag zur Veränderung leisten?
Die Theory U, die am MIT in Boston rund um Professor Otto Scharmer entstanden ist, bietet eine ganzheitliche Sicht auf die Welt und Methoden, um den nötigen Wandel in uns selbst und in den Organisationen, in denen wir tätig sind, herbeizuführen, sodass die bestmögliche Zukunft entstehen kann!
Dieser Workshop dient dem Kennenlernen der Theorie und dem Ausprobieren ausgewählter Methoden. Dabei kommt Kreativität mit Einbezug von Herz, Hirn und Hand nicht zu kurz. Im Fokus sind ökologische Maßnahmen, die einfach und wirkungsvoll im eigenen Verein oder der eigenen Gemeinde umgesetzt werden können und so einen wertvollen Beitrag zu einer guten Zukunft für unsere Enkelgeneration leisten.
Ziel ist, dass die Teilnehmenden mit praktischen Ideen für Projekte in ihrem Umfeld nach Hause gehen, die der ökologischen oder sozialen Nachhaltigkeit dienen und einen Beitrag für eine gute Zukunft leisten. Außerdem bekommen sie Handwerkszeug, wie sie die Theory U dafür nutzen können, Gruppen und Gremien so zu moderieren, dass nachhaltig gute Ideen gewonnen und auch umgesetzt werden.

Zurück zur letzten Seite